Suchen

News Arvato modernisiert Würzburger Verwaltung

| Redakteur: Gerald Viola

Die Bertelsmann-Tochter Arvato wird künftig alle Abläufe in der Stadtverwaltung Würzburg über eine zentrale Internetplattform steuern. "Durch dieses Projekt erreichen wir eine fallorientierte

Firmen zum Thema

Die Bertelsmann-Tochter Arvato wird künftig alle Abläufe in der Stadtverwaltung Würzburg über eine zentrale Internetplattform steuern. "Durch dieses Projekt erreichen wir eine fallorientierte Leistungserbringung, statt der bisherigen funktionsorientierten", erklärt Oberbürgermeisterin Dr. Pia Beckmann. Bei einem Umzug zum Beispiel brauchen die Bürger sich also in Zukunft nicht mehr an mehrere Verwaltungsstellen wenden, sondern haben einen Ansprechpartner, der sich für sie um alle Prozesse kümmert.Das Projekt „Würzburg integriert!“ soll in den kommenden acht Jahren zu Einsparungen von rund 25 Millionen Euro führen, womit wiederum das Projekt finanziert werden soll. Mit der eGovernment-Plattform sollen die Verwaltungsleistungen der Stadt Würzburg über eine einheitliche Benutzerschnittstelle für Bürger, Unternehmen und Verwaltungsmitarbeiter zugänglich gemacht werden. Dank der eingebundenen Fachverfahren können dann auch komplexe Dienstleistungen mit geringem Aufwand erbracht werden. "Mit dem Partner arvato AG und seinem Lösungsangebot kommen wir dem Ziel der modernen Verwaltung ein gutes Stück näher", erklärte die Oberbürgermeisterin.Erfahrungen sammelte das Unternehmen im Ausland: Seit Oktober 2005 leistet es für das East Riding of Yorkshire Council (Großbritannien) kommunale Verwaltungsaufgaben. Dazu gehören zum Beispiel der Einzug von Lokalsteuern und die Auszahlung von lokalen Subventionen und Beihilfen, Lohn- und Gehaltsabrechnungen, das Management der 14 Bürgerbüros und das Bereitstellen der nötigen IT-Infrastruktur. Dort wurden auch alle Mitarbeiter übernommen, was so in Deutschland bisher nicht angedacht ist. Dr. Bernd Schmitt, Projektleiter der Stadt Würzburg: "Die bewährten IT-Strukturen der Stadt Würzburg bleiben erhalten, werden aber durch die Integrationsplattform und den Internetzugang zu diesen Leistungen für Bürger und Gewerbebetrieb dahingehend ergänzt, dass wesentlich effizientere Arbeitsabläufe erreicht werden."

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2016496)