Suchen

Big Data und Machine Learning App-Wettbewerb auf der ConhIT

| Redakteur: Ira Zahorsky

Mobile Health-Lösungen können Abläufe in Krankenhäusern oder im Arzt-Patienten-Verhältnis verbessern und zum Patientenwohl beitragen. Noch bis zum 28. Februar 2017 können Unternehmen und Entwickler ihre Apps für den Wettbewerb des AppCircus, der im Rahmen der ConhIT stattfindet, einreichen.

Firmen zum Thema

Die Mobile Health Zone auf der ConhIT ist Schauplatz des AppCircus
Die Mobile Health Zone auf der ConhIT ist Schauplatz des AppCircus
(Bild: Messe Berlin GmbH)

Auch in diesem Jahr findet auf der ConhIT der AppCircus, Wettbewerb für Gesundheits-Apps, statt. Gesucht wird eine App, die den Alltag von Medizinern, Pflegern und Patienten unterstützt und in Europa in Kliniken, Reha-Zentren, Pflegeheimen oder in der allgemeinen Patientenversorgung eingesetzt wird. Besonders gefragt in diesem Jahr sind Apps rund um die Themen Big Data und Machine Learning.

Start-ups und Entwickler präsentieren ihre mobilen Lösungen vor einer Fachjury, zu der unter anderem Jesus Del Valle (Head of Bayer Grants4Apps), Guido Burkhardt (qhit healthcare consulting) und Kai Sostmann (Charité - Universitätsmedizin Berlin) gehören.

Der Gewinner wird auf der Mobile Health Zone ausgezeichnet und erhält eine Nominierung für den Mobile Premier Award, bei dem die besten mobilen Apps aus unterschiedlichen Branchen prämiert werden. Diese Verleihung findet im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona statt. Im Februar 2016 gewann die auf der ConhIT 2015 erstplatzierte App „Mimi Hearing“ eines Berliner Startups den Award in der Kategorie „Big Impact“.

Interessierte Entwickler können sich bis einschließlich 28. Februar 2017 auf der Website des AppCircus anmelden.

conhIT 2016
Bildergalerie mit 26 Bildern

(ID:44490931)