Zukunftskongress 2015

Antworten für die digitale Gesellschaft

| Autor / Redakteur: Willi Kaczorowski / Manfred Klein

Entscheider diskutieren auf dem Zukunftskongress die Entwicklung von eGovernment
Entscheider diskutieren auf dem Zukunftskongress die Entwicklung von eGovernment (Bild: bcc)

Der Countdown läuft. In weniger als einem Monat findet im Berliner Kongresszentrum ICC der dritte Zukunftskongress Staat & Verwaltung statt. Erneut werden wieder bis zu 1.500 Teilnehmer erwartet. Die Teilnehmer kommen aus Bundes, Landes- und Kommunal­verwaltungen sowie aus Unternehmen und der Zivilgesellschaft.

Sie werden sich mit den neuesten Konzepten, Projekten und Trends des eGovernment und bei der Verwaltungsmodernisierung auseinandersetzen.

Seinen Charakter als Leitveranstaltung für den Public Sector unterstreicht der Zukunftskongress mit der Teilnahme von zwei Bundesministern. Bundesminister Dr. Thomas de Maizière wird einen Diskurs zum Thema „Die Verwaltung der Zukunft in der digitalen Welt“ führen. Persönlich eingeladen wurden von ihm unter anderem der Bundesvorsitzende des Deutschen Beamtenbundes, Klaus Dauderstädt, Staatssekretär und CIO Andreas Statzkowski aus Berlin sowie Klaus Vitt, der IT-Stratege der Bundesagentur für Arbeit.

Vizekanzler und Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Sigmar Gabriel, wird die Frage beantworten, welche Rolle der Staat bei der Innovation im Hinblick auf die digitale Revolution spielen soll.

Auch in den zwölf Zukunftsforen werden zahlreiche Landesminister und Staats­sekretärinnen und Staatssekretäre oder Abteilungsleiter/innen aus Bundes- oder Landesministerien vertreten sein. In ihnen wird ein breites Spektrum von Perspektiven und Hürden der Digitalisierung in Wirtschaft, Staat und Gesellschaft angesprochen.

Verantwortliche aus Politik und Verwaltung sowie zahlreiche Praktiker werden demonstrieren, dass die Digitalisierung von Verwaltungsprozessen, mehr Bürgerbeteiligung und Transparenz oder der Umbau zu smarten Regionen mithilfe von digitaler Technik realisiert werden kann.

Ebenso aktuell wird der Austausch im Themenfeld III „Finanzen“ sein. Nachdem die Fratscher-Kommission einen Bericht zum Ausbau der Infrastruktur in Deutschland vorgelegt hat, wird ein Zukunftsforum die Frage behandeln, mit welchem Regelwerk und welchen Instrumenten insbesondere der Ausbau der Hochgeschwindigkeits­breitbandnetze erfolgen soll.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43374325 / Projekte & Initiativen)