Berücksichtigung kommunaler Belange im eGovernment

Angst vor dem IT-Planungsrat?

Seite: 4/5

Firmen zum Thema

Regionale Interessen berücksichtigen

Der IT-Branchenverband SIBB e. V. wies in seiner Stellungsnahme expliziter auf die – seiner Meinung nach bestehenden – Risiken des Staatsvertrags für die Standardisierung des Datenaustausches in der Bundes- und Landesverwaltung hin.

Immerhin bewertet die Interessenvertretung der fast 4.000 vornehmlich kleineren und mittleren IT-Anbieter und -Dienstleister an Deutschlands zweitgrößtem IT-Standort die Verankerung „bestehender Marktstandards“ durch Bund und Länder als potenzielles Risiko für den IT-Mittelstand, künftig von den Standards einzelner Großanbieter abhängig zu werden. Der Branchenverband sprach sich daher in seiner Erklärung – wie es vorher schon der Berliner Senat getan hatte – für die Nutzung offener Standards aus.

SIBB-Geschäftsführer Peer-Martin Runge erklärte dazu: „Die Abhängigkeit von Technologien einzelner Großanbieter kann unterm Strich teuer werden, da Marktstandards zur Abhängigkeit von Lizenzmodellen führen können. So könnte jeder Bürger gezwungen sein, beim digitalen Gang aufs Amt Software zu nutzen, die von wenigen Herstellern angeboten werden. Die kleineren und mittelgroßen Anbieter von Fachanwendungen hätten kaum eine Chance, spezielle Problemlösungen anzubieten, die ihren Dienst unabhängig von Herstellerstandards leisten. Im Gegensatz zu Großanbietern verfügen kleinere IT-Unternehmen nicht über die erforderlichen Ressourcen, sich in Standardisierungsgremien aktiv zu engagieren.“

Die IT-Industrie der Hauptstadtregion fordere daher den Einsatz offener Standards auf allen Ebenen der Verwaltung. Dies könnten sowohl anerkannte Standards aus der Open-Source-Welt als auch allgemein verfügbare Industriestandards wie ECMA, OASIS und SAGA sein.

Als erfolgreiches Beispiel für die Nutzung gemeinsamer offener Standards führte der SIBB die xÖV-Standards im Rahmen des Projektes Bremen-Online an.

Nächste Seite: NSGB beklagt unzureichende Einbindung

(ID:2044919)