IT & Business: Fachmesse für digitale Prozesse und Lösungen

Angebotsvielfalt für den Public Sector

| Autor / Redakteur: Bianka Boock / Susanne Ehneß

Bei Rubicon IT (Stand 1D78 und 1A63) lernen die Besucher Acta Nova kennen – eine ECM-Lösung mit integriertem Workflow- und Dokumentenmanagement. Workflows und Dokumente werden themenspezifisch Vorgängen zugeordnet und flexibel um strukturierte Fachinformationen angereichert. Acta Nova dokumentiert Informationen von der Erfassung bis zur Archivierung. Diese sind einfach auffindbar, auch im mobilen Einsatz. Über Schnittstellen integriert sich Acta Nova in die Infrastruktur wie in die Termin- und Auf­gabenverwaltung. Die Geschäftskommunikation kann standardisiert und ad hoc vorlagenunterstützt abgebildet werden. Dadurch reduzieren Anwender Durchlaufzeiten sowie Kosten und schaffen Transparenz in ihren Abläufen.

Soft Vision (Stand 1F37) stellt die PDF-Lösungen webPDF und n2pdf vor. Sie sind im Bereich eGovernment interessant, da sie die Möglichkeit bieten, unterschiedliche Dateiformate in PDF-Dokumente zu verwandeln. Anschließend können Anwender diese Dokumente bearbeiten und rechtssicher im PDF/A-Format archivieren. ­WebPDF bietet zudem eine komfortable, serverbasierte Lösung zur Erstellung und Weiterverarbeitung von PDF-Dokumenten.

Kundenbindung in der Verwaltung

Sugar CRM (Stand 1G51) informiert über Kundenbindung in der Öffentlichen Verwaltung, denn auch Bürgerdaten müssen verwaltet und Informationen vermittelt werden. Viele dieser Prozesse werden noch papierbasiert verarbeitet und sind mit hoher Kosten- und Verwaltungsarbeit verbunden. ­Zudem sind sie zeitintensiv und führen zu Fehlern. Mit Hilfe eines passenden CRM-Systems können Öffentliche Verwaltungen ihre „Kunden“ schnell und kompetent betreuen.

Am Beispiel des US-Bundesstaates Oregon zeigt sich, wie rasch ­eine solche Veränderung vonstatten gehen kann: Dank der CRM-Lösung Sugar konnte die größte staatliche Organisation der USA innerhalb von 24 Stunden ihre abteilungsübergreifende Kommunikation verwalten, welche vorher über Haftnotizen, Speicher und Excel-Tabellen stattfand.

Last but not least lohnt sich ein ­Besuch bei Topdesk (Stand 1E71). Topdesk bietet Helpdesk- und Servicemanagement-Lösungen. Die Software orientiert sich am ITIL-Standard und ist als SaaS- oder ­lokale Installation verfügbar. Durch Erweiterungsmodule lässt sich über den Helpdesk hinaus leicht ein Shared-Service-Center abbilden. Egal ob Anfragen an ­IT-, Personal- oder Facility-Abteilungen – alle Bereiche des Service­managements werden abgedeckt. Über 70 Prozent aller Öffentlichen Verwaltungen in den Niederlanden und mehr als 50 Städte und Gemeinden in Deutschland nutzen bereits Topdesk als Service­management-System.

Kompakte Informationen im Programm

Ergänzend zu den Angeboten an den Messeständen erhalten Entscheider im Public Sector kompakte Informationen in vier Fachforen wie dem für „Organisation & Verwaltung“. Dort findet am 29. September von 11 bis 14 Uhr 30 ein auf Öffentliche Verwaltungen ausgerichteter Themenslot statt. Bernhard Zöller, Geschäftsführer der Zöller & Partner GmbH, gibt zunächst einen Überblick über aktuelle Themen des Dokumenten-Managements (DMS) beziehungsweise Enterprise Content Managements (ECM). Ulrich Gerke, ebenfalls von Zöller & Partner, spricht über Besonderheiten bei der DMS-Auswahl in Öffentlichen Verwaltungen, und Günter Graskamp, KDZ Westfalen-Süd, berichtet über die DMS-Auswahl in der kommunalen Datenzentrale.

Ergänzendes zum Thema
 
Termine & Tickets

Anschließend schildert Mirko Schreiber, Landkreis Saalfeld-­Rudolstadt, Erfahrungen bei der Einführung und Nutzung der elektronischen Personalakte. Georg Schnüttgen, Stadt Olpe, vermittelt Potenziale und Synergien bei einer flächendeckenden Einführung der digitalen Schriftgutverwaltung, ­bevor eine Diskussion den Slot abschließt.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43613983 / Commerce & Procurement)