Risikomanagement für die Öffentliche Verwaltung

Alle Risikodimensionen in der Gesamtsicht

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Risikoorientierte Kontrolle

Kontrollbehörden stehen heute vor der Herausforderung, ihre Aufgaben bei begrenzten Mitteln möglichst effizient und möglichst erfolgreich zu erfüllen. Das gelingt dann, wenn die Behörde ihre Ressourcen ganz gezielt dort einsetzen kann, wo beispielsweise die größte Wahrscheinlichkeit für das Vorliegen eines Verstoßes oder einer Straftat besteht. So lassen sich vergebliche Kontrollen vermeiden.

Mit analytischem Risikomanagement ist das realisierbar. Solche Lösungen führen alle für einen Vorgang relevanten Daten unabhängig von ihrer Quelle und ihrem Format zusammen und identifizieren innerhalb dieser Datenbasis mittels Data Mining und anderer komplexer statistischer Verfahren Trends, Muster und Abeichungen, die dem bloßen Auge der Kontrolleure verborgen bleiben und die auf Risiken oder andere Anomalien hinweisen.

Entsprechende Lösungen sind bereits in unterschiedlichen Bereichen im Einsatz. Zollbehörden identifizieren damit Containerladungen, deren Parameter auf ein erhöhtes Risiko für das Vorliegen von Zollvergehen oder Markenrechtsverletzungen hindeuten. Eine Behörde in einem benachbarten EU-Staat überwacht mit einer entsprechenden SAS Lösung die Rechtmäßigkeit von Subventionszahlungen an Landwirte.

Ergebnis: Die Zahl der aufgedeckten Fälle wurde verdoppelt, in machen Fällen sogar verdreifacht. Ganz gleich in welchem Bereich, das Prinzip dahinter ist immer das gleiche: Man untersucht die vorliegenden historischen Daten und leitet mit ihnen risikorelevante Prognosen für die Zukunft ab.

Die Sprengstofffunde in Luftfrachtmaschinen im vergangenen Jahr und die daraus resultierende Forderung nach mehr Überwachung machen den Nutzen risikoorientierter Kontrolle deutlich. Bisher wurde auf die neue Sicherheitslage nur reflexhaft mit einer Personalaufstockung reagiert, ohne damit die Effizienz der Kontrollen zu verbessern.

Indem sich mittels der risikoorientierten Kontrolle in vorhandenen Luftfrachtdaten Risikomuster oder auch entlastende Muster entdecken lassen, die auf unbedenkliche Fracht hinweisen, optimiert sie die Arbeit der Kontrollinstanzen und schafft ein höheres Maß an Sicherheit.

Nächste Seite: Warum softwaregestütztes Risikomanagement?

(ID:2051225)