Informationsmanagementsystem im Katastrophenfall

„Achtung.Passau!“

| Autor / Redakteur: Achim Vogt | Advertorial / Susanne Ehneß

Übersichtlich und informativ – das Frontend

Bei dem Frontend handelt es sich um die Webseite „Achtung.Passau.de“, die im Katastrophenfall anstelle der Standard-Webseite der Stadt Passau – „Passau.de“ – aufgerufen wird. Diese Webseite verschafft dem Bürger einen schnellen Überblick über den aktuellen Stand der Entwicklungen, die ­neuesten Lageberichte und die Pegelstände der Flüsse rund um Passau.

Der Aufbau der Webseite „Achtung.Passau.de“ orientiert sich an der Corporate Identity der Stadt Passau. Hierdurch wird sichergestellt, dass sich sowohl die Darstellung als auch das Bedienkonzept an dem gewohnten Internetauftritt der Stadt Passau ausrichtet und der Bürger sich ohne Umgewöhnung sehr schnell zurechtfindet. Gerade auf den Punkt Bedienerfreundlichkeit wurde bei der Entwicklung dieses Informationssystems große Bedeutung gelegt.

Der Grundsatz eines intuitiven Bedienkonzepts zieht sich wie ein ­roter Faden durch das gesamte System, denn gerade bei derartigen Stresssituationen steigt das Risiko von Fehlern bei der Eingabe und der Bedienung. Wichtig ist, dass der Nutzer und der Bürger durch die Anwendung geführt werden und dadurch die Gefahr von Fehlern möglichst gering gehalten werden kann.

Dem heutigen Standard entsprechend steht dem Bürger ­neben einer Volltextsuche ein themenorientierter Zugriff auf Inhalte aus den Lageberichten zur Verfügung. Eine weitere Selbstverständlichkeit ist der barrierefreie Zugang zu den Lageberichten. Hierfür wurde eine Readspeaker-Funktionalität in die Web-Anwendung integriert.

Intuitiv und mobil – die App

Die dritte Entwicklungssäule des Systems bildet die App, welche die Smartphone-Betriebssysteme Android und iOS unterstützt und auf allen gebräuchlichen Smartphones lauffähig ist. Die App kann kostenfrei aus dem Google Play Store und dem Apple App Store installiert werden. Über Push-Nachrichten wird der Nutzer der „Achtung.Passau!“-App automatisch über die neuesten Lageentwicklungen informiert und mit den immer aktuellen Lageberichten versorgt.

Ein themenorientierter Zugriff auf spezielle Inhalte aus den Lageberichten ist über die Filterung nach Kategorien auch in der App möglich. Eine besonders komfortable Funktion bietet dem Nutzer der App die Möglichkeit, per Telefon bzw. E-Mail direkt mit dem Bürgertelefon der Stadt Passau in Kontakt zu treten oder den Facebook- bzw. Twitter-Auftritt der Stadt Passau aufzurufen.

Die offene Architektur und der Open-Source-basierte Ansatz bieten aus technischer Sicht eine zukunftsfähige Lösung, die sich auch kurzfristig auf erforderliche Änderungen und Erweiterungen anpassen lässt und aus wirtschaftlicher Sicht eine kostengünstige Lösung, die die Nutzung teurer Drittlizenzprodukte obsolet macht.

Ergänzendes zum Thema
 
Idealer Partner für maßgeschneiderte Informationsmanagementsysteme

Demovideo

Ein Demovideo über das Informationsmanagementsystem „Achtung.Passau!“ finden Sie nach der Veröffentlichung im Dezember auf der TARANIS-Webseite im Bereich „TARANIS Centre“.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43740594 / Fachanwendungen)