Schutz von Computern und mobilen Geräten

„Absolute Manage 6.5“ unterstützt übergreifende BYOD-Umsetzung

| Redakteur: Jürgen Sprenzinger

Sicherheitsmaßnahmen bei BYOD sind ein absolutes Muss
Sicherheitsmaßnahmen bei BYOD sind ein absolutes Muss (Bild: Shutterstock)

Bei der Version 6.5 der Management- und Sicherheitslösung „Absolute Manage“ soll es sich laut Aussage des Herstellers Absolute Software um die erste Anwendung auf dem Markt handeln, die bei der Umsetzung von BYOD-Konzepten für mobile Geräte auch Mac OS X und Windows Rechner unterstützt.

Absolute Software, ein Anbieter von Lösungen zur Verwaltung und zum Schutz von Computern und mobilen Geräten, hat „Absolute Manage“ umfassend erweitert. Die neue Version 6.5 soll eine möglichst schnelle Implementierung von Bring-your-own-Device (BYOD)-Programmen und unterstützt die Container-Lösung Samsung KNOX sowie die kontextbasierte Zugangskontroll-Plattform Identity Service Engine (ISE) von Cisco ermöglichen.

Endgeräte-Verwaltung über eine einzige Konsole

Mit Absolute Manage 6.5 können laut Hersteller alle Endgeräte, die auf iOS, Android, Windows-Phone, Windows oder Mac OS X basieren, über eine einzige Konsole verwaltet werden – unabhängig davon, um welchen Formfaktor es sich handelt oder ob es sich um ein Gerät des Unternehmens oder Mitarbeiters handelt. Auch BYOD-Konzepte, bei denen unterschiedlichste Geräte- und Betriebssystemvarianten zu berücksichtigen sind, lassen sich damit einfach und schnell umsetzen.

So ermöglicht die Lösung zum Beispiel eine automatische Registrierung von Mitarbeitern und ihren persönlichen Geräten sowie automatische Zuweisung von BYOD-spezifischen Richtlinien, mit denen sichergestellt werden kann, dass diese Geräte nur auf Unternehmensnetzwerke und -daten zugreifen können, wenn sie den Richtlinien entsprechen.

„Viele unserer Kunden erhalten Anfragen ihrer Mitarbeiter, ob sie nicht auch ihre eigenen Geräte für geschäftliche Zwecke verwenden dürfen. Die zentralen Herausforderungen für Unternehmen sind vor allem die Themen Verwaltung und Sicherheit. Keinesfalls will die IT dabei unterschiedlichste Lösungen für das Management der heterogenen Gerätelandschaft einsetzen“, betont Margreet Fortuné, Regional Manager Dach, Benelux & Eastern Europe bei Absolute Software. „Mit Absolute Manage 6.5 verfügen wir nun über eine umfassende BYOD-Unterstützung für unterschiedlichste Systeme und die Verwaltung aller Mitarbeitergeräte – und dies über eine einzige Konsole.“

Trennung von geschäftlichen und privaten Daten

Ein neues Feature der Version 6.5 ist auch die Unterstützung der Container-Lösung „Samsung Knox“ für Samsung-Geräte und Android OS. Das Sicherheitssystem ermöglicht eine Trennung der geschäftlichen und persönlichen Daten und Apps auf Endgeräten und damit auch eine Umsetzung von spezifischen Sicherheitsrichtlinien für Unternehmenssysteme und -informationen. Ein zentraler Vorteil von Samsung Knox für den Anwender ist, dass er nahtlos zwischen privaten und Unternehmensdaten und -applikationen wechseln kann.

Darüber hinaus soll die aktuelle Absolute-Manage-Version auch die Integration mit Ciscos Identity Service Engine (ISE) unterstützen. Wenn mit einem Computer oder mobilen Gerät eine Netzwerkverbindung aufgebaut wird, wird automatisch überprüft, ob das Gerät richtlinienkonform ist. So kann gewährleistet werden, dass alle Geräte, die auf das Unternehmensnetzwerk zugreifen, den vorgegebenen Sicherheitskriterien entsprechen.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42728559 / Sicherheit/Datenschutz)