Gesamtaufwand für die ITIL-Ausbildung kann reduziert werden

5 Tipps für bedarfsgerechtere und kostengünstigere ITIL-Schulungen

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

2. Gezielt auf individuelle Rolle ausbilden

2. Der Zertifizierungsgrad des Einzelnen muss zu seiner Rolle in der Verwaltung passen: In vielen Fällen ist für Mitarbeiter keine Ausbildung zum ITIL-Expert erforderlich, sondern es genügt eine geringere die ITIL-Qualifikation für die konkreten Aufgaben oder Verantwortlichkeiten dieser Mitarbeiter. Insofern sollte restriktiv hinsichtlich der Teilnahme an zusätzlichen Qualifizierungen umgegangen und stattdessen gezielt auf die individuellen Rollen hin ausgebildet werden.

3. Coaching statt ins kalte Wasser springen lassen

Ein möglichst großer Nutzen aus den Fortbildungsinitiativen lässt sich nur ziehen, wenn die Mitarbeiter nach ihrer ITIL-Ausbildung in ihre fachliche Rolle eingeführt werden. Der erfolgreiche Besuch von Schulungen reicht dafür nicht aus, sondern für den notwendigen Transfer in die Praxis bedarf es eines internen oder externen Coachings. Die Kombination von Schulung und anschließendem Coaching bewirkt eine deutlich höhere Effizienz.

Nächste Seite: Geschulte Mitarbeiter richtig einsetzen / Standardangebote links liegen lassen

(ID:2051228)