FILE AREA NETWORK

11 Kriterien für die Datenvirtualisierung

Bereitgestellt von: Brocade Communications GmbH / Brocade Communication Systems

Das exponentielle Wachstum der Datenmengen erzwingt eine bessere Kontrolle, Sichtbarkeit und Transparenz.

Ein FAN (File Area Network) bietet einen methodischen Ansatz zur Verwaltung von Dateidaten und um administrative Routineaufgaben zu vereinfachen. In der Folge führt dies zu mehr Effizienz und geringeren Speicherkosten. Dies ist für Anwender, Administratoren und die Kostenstrukturen in Unternehmen gleichermaßen vorteilhaft.

Das Konzept des FAN entwickelt sich schnell. Es wird von zahlreichen Anbietern unterstützt und gewinnt bei Kunden in der gesamten ITBranche rasch an Akzeptanz.

 Der Kern eines File Area Network ist die Virtualisierung, deren Grundlage der globale Namensraum ist. Dieser Namensraum ist eine Abstraktionsschicht zwischen den Anwendern und dem physischen Speicher. Die Virtualisierung auf Dateiebene ist kein überbewertetes Modewort, sondern hat einen enormen Effekt auf das Management der unstrukturierten Daten im Unternehmen.

Einfach gesagt: Sie sorgt für Speicherorttransparenz in verteilten und heterogenen Dateisystemen. Anwender können logisch auf ihre Daten zugreifen ohne wissen zu müssen, wo diese Daten physisch gespeichert sind.

Welche Kriterien für die Datenvirtualisierung gelten, lesen Sie in diesem Whitepaper.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 22.09.08 | Brocade Communications GmbH / Brocade Communication Systems

Anbieter des Whitepapers

Brocade Communications GmbH

Parkring 17
85748 Garching b. München
Deutschland