Software-defined Storage: Wenn Storage zum Service wird.

Webcast mit Datacore am 5. Mai 2015, 10 Uhr

31.05.2016 |

Der Begriff „Software-defined“ ist inzwischen auch in der Speicherwelt angekommen. Kaum ein großer Anbieter, der dieses Schlagwort nicht für die Beschreibung seiner Produkte nutzt. Doch was verbirgt sich hinter diesem Konzept, welche Vorteile entstehen Unternehmen durch dessen Umsetzung und wann lohnt es sich, über Software-defined Storage nachzudenken? Der Vortrag richtet sich speziell an  IT- und Storage-Entscheider im Bereich der Öffentlichen Verwaltungen und des Gesundheitswesens, die sich strategisch und / oder konzeptionell mit Trend im Data Center beschäftigen. In unterschiedlichen Szenarien zeichnet der Referent, Alexander Best, auf, welchen neuen Herausforderungen sich Speicher-Infrastrukturen künftig stellen müssen und wie Kostenaspekte, Investitionsschutz und Herstellerunabhängigkeit durch Software Defined Storage aber trotzdem gewährleistet sind.