Rootkits enttarnen

Was Sie über die Gefährdung durch Rootkits wissen sollten

Bereitgestellt von: ESET, pol.s.r.o. / David Harley, Andrew Lee

Sind Rootkits die Wurzel allen Übels oder nur ein weiterer Baustein im Bedrohungsszenario? Erfahren Sie hier mehr.

Genau in diesem Augenblick versuchen Tausende Cyber-Kriminelle auf der ganzen Welt, Schwachstellen Ihres Netzwerks sowie Ihrer Betriebssysteme und Anwendungen auszunutzen. Diese Gruppen arbeiten immer raffinierter und verfolgen finanzielle Interessen. Ihr Hauptziel besteht darin, neue Arten von Malware zu erstellen, die von herkömmlichen Antivirus-Produkten nicht erkannt und mittels massiver Angriffe innerhalb weniger Stunden verbreitet werden.

Dieses Whitepaper erklärt, was man im Allgemeinen Sprachgebrauch unter Rootkit versteht. Es zielt darauf ab, die reale Bedrohung durch Rootkits abzuschätzen und Lösungsmöglichkeiten zu ihrer Abwehr zu untersuchen. Es ist leicht zu verstehen, warum das Rootkit-Konzept so beunruhigend ist: Software, die Stealth-Techniken benutzt, ist dafür ausgelegt, unsichtbar zu sein und sich gegenüber Anti-Virus-Software, anderen Sicherheitsprogrammen, dem Betriebssystem und dem Dateisystem zu verbergen.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 18.10.10 | ESET, pol.s.r.o. / David Harley, Andrew Lee

Anbieter des Whitepaper

ESET, pol.s.r.o.

Einsteinova 24
851 01 BRATISLAVA
Sierra Leone