Fallstudie engbers GmbH & Co.KG

VPN als Basis für die Unternehmenskommunikation

Bereitgestellt von: Lancom Systems GmbH

Wie können die 180 Filialen von engbers flexibel und kostengünstig mit der Unternehmenszentrale vernetzt werden?

Bisher erfolgte der Informationsaustausch zwischen der engbers-Zentrale in Gronau und den Filialen auf Basis von ISDN-Bandbreiten. Um auf Anwendungen wie E-Mail oder auf das Warenwirtschaftssystem zugreifen zu können, nutzten die Mitarbeiter Wählverbindungen.

In einem Zeitraum von nur zwei Monaten wurden die lokalen Netzwerke der einzelnen Standorte zu einem virtuellen Gesamtnetz zusammengefasst. Dieses Netz basiert auf dem T-Com IP-Backbone und ist nur den Mitarbeitern der engbers GmbH als geschlossener Nutzergruppe zugänglich.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 22.09.08 | Lancom Systems GmbH

Anbieter des Whitepaper

LANCOM Systems GmbH

Adenauerstr. 20 /B2
52146 Würselen
Deutschland