Desktopservice aus dem Rechenzentrum

VMware Virtual Desktop Infrastructure

09.10.2008 |

VDI vom Erfinder der Virtualisierung

Mit der Lösung Virtual Desktop Infrastructure (VDI), verbindet VMware nun 2 Meilensteine in der PC Geschichte.

Zum einen den dedizierten personalisierten PC und zum anderen eine zentrale Bereitstellung von Applikationen. Beides wird sehr einfach, sicher und kostengünstig aus dem Rechenzentrum heraus betrieben.

Die Grundlage hierfür bildet die weltweit marktführende Virtualisierungstechnik ESX3.5. Dieser wird ein sogenanter Broker, der Virtual Desktop Manager vorgeschaltet, der wiederum die Anmeldungen der Benutzer und sogar die gesamte Clientinfrastruktur automatisch verwaltet.

Als Endgeräte können bei den Benutzer Fat oder auch Thinclients verwendet werden, die unter Linux, WXP oder WXPe laufen. Damit die Benutzer wie gewohnt ihre PC-Umgebung vorfinden, werden natürlich auch USB Geräte und Multimedia  unterstützt.

Durch die Applikationsvirtualisierung  ThinApp von VMware  wird VDI nun zur standardisierten und dennoch flexiblen End-to-End Lösung.