Fallstudie Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten

Sprache und Daten über ein konvergentes Netz

Bereitgestellt von: Cisco Systems GmbH

Weltweite Kommunikation läuft beim österreichischen BMaA nun über ein Netzwerk. Lesen Sie hier, wie das funktioniert.

Das österreichischen Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten beschäftigt rund und 1.500 Mitarbeiter weltweit. Sie widmen sich der Gestaltung der österreichischen Außenpolitik und der Pflege von internationalen Kontakten. Das BmaA koordiniert auch internationale Zusammenarbeit, betreut die im Ausland lebenden Österreicher und gestaltet die österreichische Entwicklungszusammenarbeit.

Eine neue, maßgeschneiderte Kommunikationslösung sollte Sprach- und Datendienste in einem Netzwerk zusammenfassen und allen Standorten des BMaA zur Verfügung stehen. Erfahren Sie in diesem Whitepaper, wie Cisco die Aufgabe gelöst hat.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 22.09.08 | Cisco Systems GmbH

Anbieter des Whitepaper

Cisco Systems GmbH

Am Söldnermoos 17
85399 Hallbergmoos
Deutschland