eGovernment Spezial

Mit Software und Wissen gegen Cyberkriminalität

Wie sich Öffentliche Verwaltungen vor modernen IT-Bedrohungen schützen

Mit Software und Wissen gegen Cyberkriminalität

Behörden besitzen das, was Cyberkriminelle gerne hätten: einen riesigen Pool personenbezogener Daten. Kein Wunder also, dass sich digitale Angriffe auf öffentliche Verwaltungen in jüngster Vergangenheit häufen. IT-Sicherheit ist wichtiger denn je. Doch worauf kommt es an? lesen

Schutz für kritische Infrastrukturen

Cyber Defence

Schutz für kritische Infrastrukturen

Am 25. Juli 2015 ist das IT-Sicherheitsgesetz (IT-SiG) in Kraft getreten. Betreiber kritischer Anlagen aus den Bereichen Energie, Informationstechnik und Telekommunikation, Transport und Verkehr, Gesundheit, Wasser, Ernährung sowie Finanz- und Versicherungswesen müssen danach künftig einen Mindeststandard an IT-Sicherheit einhalten und erhebliche IT-Sicherheitsvorfälle an das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) melden. lesen

Mobile IT-Sicherheit auf Streife

BizzTrust-Tablets

Mobile IT-Sicherheit auf Streife

500 speziell gesicherte Tablet-Computer unterstützen die Kommissare der niedersächsischen Polizei bei ihrer Arbeit. Ein Zugriff auf den Polizeicomputer ist für die Beamten so überall schnell und sicher möglich. lesen

Das Homeoffice als Einfallstor für Hacker

Hochverschlüsselter Remote-Access-Zugang

Das Homeoffice als Einfallstor für Hacker

Schlecht gesicherte Homeoffice-Anbindungen bieten eine optimale Angriffsfläche für Hacker. Das muss nicht sein. lesen

Drei Grundlagen für den Erfolg von KRITIS

Kritis(ch)

Drei Grundlagen für den Erfolg von KRITIS

Was Verwaltungen und Unternehmen bei der Umsetzung zum Schutz kritischer Infrastrukturen beachten sollten. lesen

Mobil mit dem HessenPC 3.0

Hessische Landesverwaltung

Mobil mit dem HessenPC 3.0

Im September führt die HZD den HessenPC 3.0 ein – ein Meilenstein bei der Unterstützung des mobilen Arbeitens in der hessischen Landesverwaltung. lesen

Digitale Akten bei der Ausländerbehörde der Stadtverwaltung Freiburg

Auch behördenübergreifende Kommunikation vereinfacht

Digitale Akten bei der Ausländerbehörde der Stadtverwaltung Freiburg

Die Stadtverwaltung Freiburg hat vor kurzem ihre Ausländerakten komplett digitalisiert. Anlass war unter anderem der bevorstehende Umzug in ein neues Gebäude. Durch die Maßnahme bleibt es der Stadt nicht nur erspart, die 2,3 Millionen Blatt zu transportieren, vielmehr profitieren die Mitarbeiter von einem schnelleren Zugriff auf die Dokumente bei der Fallbearbeitung. lesen

Dokumenten-Archive leichter managen

ArchiveLink XSA von SEAL Systems

Dokumenten-Archive leichter managen

Im Alltag von Behörden ist es normal, dass in SAP-Archiven umfangreiche Dokumentenbestände aus unterschiedlichen Quellen abgelegt werden. lesen

Capgemini unterstützt ITZBund bei „Mini One Stop Shop“

Zeitkritisches Projekt Mini One Stop Shop

Capgemini unterstützt ITZBund bei „Mini One Stop Shop“

Ein System zur EU-weiten Abgabe der Umsatzsteuererklärungen des ITZBund senkt den Administrationsaufwand für Wirtschaft und Verwaltung. lesen

Webbasierte Lösung erleichtert Asylverfahren

Stammdatenbank

Webbasierte Lösung erleichtert Asylverfahren

Die Flut an Asylanträgen ist zur Herausforderung geworden. Der Ruf nach Verbesserung administrativer Prozesse wird lauter. lesen