Lösungen für die verkehrte Welt

Konjunkturpaket II

Lösungen für die verkehrte Welt

Der Geldregen kam am 25. Februar 2009. Plötzlich hatten Bundesbehörden, Länder und vor allem Kommunen eine Art Blankoscheckheft auf dem Tisch liegen. An diesem Tag wurde das milliardenschwere Konjunkturpaket II vom Bundesrat bewilligt, mit dem der Bund der Wirtschaftskrise gegensteuern will. lesen

Der elektronische Ausweis wird mobil

IT-Sicherheit

Der elektronische Ausweis wird mobil

Ab Herbst nächsten Jahres sollen deutsche Bürgerinnen und Bürger über den elektronischen Personalausweis verfügen. Um das neue Dokument auch für eGovernment- oder eCommerce-Anwendungen nutzbar zu machen, müssen die benötigten Daten von Lesegeräten verarbeitet werden können. Mit ihrem Beitritt zum international besetzten NFC-Forum will die Bundesdruckerei ihre Idee, künftig auch Mobiltelefone als komfortable Leseeinheiten zu nutzen, weiter vorantreiben. lesen

Widerstände erkennen und von ihnen lernen

Impulse zur Veränderung setzen

Widerstände erkennen und von ihnen lernen

Veränderungen stehen in der Öffentlichen Verwaltung ganz oben auf der Prioritätenliste. Doch wo Veränderungen durchgeführt werden, treten auch immer wieder Probleme auf. Viele Reorganisationen und Restrukturierungen scheitern, weil der Faktor „Mensch“ zu wenig berücksichtigt wird. lesen

Wahllogistik sichert demokratische Prozesse

Elektronischer Wahlleiter

Wahllogistik sichert demokratische Prozesse

Das Superwahljahr 2009 stellt die Kommunen vor große logistische Herausforderungen: Bundestags- und Europawahl, vier Landtags- und acht Kommunalwahlen stehen an. Allein bei der Bundestagswahl im September müssen für 62,2 Millionen Wahlberechtigte Wahlkarten gedruckt und versendet werden, dazu wird schätzungsweise fast jeder fünfte Wähler seine Stimme per Briefwahl abgeben. lesen

Web 2.0 ist unverzichtbar

eGovernment-Gesamtstrategie

Web 2.0 ist unverzichtbar

Ein Computer ohne Internetzugang kommt uns wie ein Flugzeug ohne Tragflächen vor. Für knapp 70 Prozent der deutschen Bevölkerung gehört das Internet zum Alltag. Laut (N)ONLINER Atlas 2009 sind 46,3 Millionen Personen über 14 Jahren online. lesen

eGovernment-Gesamtstrategie ist notwendig

eGovernment Computing im Dialog

eGovernment-Gesamtstrategie ist notwendig

Braucht Deutschland eine eGovernment-Gesamtstrategie und wenn ja, wie müsste sie aussehen, um eGovernment voranzubringen? Dieser Frage ging der Redaktionsbeirat der eGovernment Computing in seiner Sitzung nach. Dabei wurde schnell deutlich, dass an einer von Bund, Ländern und Kommunen gemeinsam getragenen Strategie (Seite 12) kein Weg vorbei führt. Wie aber eine solche Strategie im Detail aussehen soll und ob das bisher Erreichte – etwa die Aufnahme der IT ins Grundgesetz oder der IT-Planungsrat – bereits ausreichen, darüber wurde heftig diskutiert. lesen