Speicherplattform

Services Oriented Storage Solutions

Bereitgestellt von: Hitachi Data Systems GmbH / Hu Yoshida und Peter Smails

Lesen Sie hier, wie Unternehmen ihre Speicherinfrastruktur den Geschäftsanforderungen anpassen können.

Die Einbindung von IT in das Unternehmen war jahrelang das Mantra von IT-Organisationen. In der Realität sieht es jedoch häufig so aus, dass das Rechenzentrum voller Redundanzen ist und monolithische Architekturen und Infrastrukturen um sich greifen.

Progressive IT-Organisationen haben sich einen dienstleistungsorientierten Ansatz für die Verwaltung wichtiger IT-Funktionen zu eigen gemacht. Dienste werden zunehmend in der Terminologie des Nutzers definiert, und die für die Unterstützung dieser Dienste erforderliche IT-Infrastruktur wird gemäß Service-Level-Vereinbarungen (SLAs) zugeordnet und verwaltet.

Führende IT-Organisationen konzentrieren sich auf die dynamische Bereitstellung und erneute Bereitstellung der gesamten Infrastruktur (Netzwerke, Server und Speicher) mit richtlinienbasierten Engines und gewährleisten so, dass Dienste der „Gold“-Stufe immer ihre SLAs erreichen, was kosteneffektiv zu erreichen ist.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 22.09.08 | Hitachi Data Systems GmbH / Hu Yoshida und Peter Smails

Anbieter des Whitepaper

Hitachi Data Systems GmbH

Industriestr. 28
70565 Stuttgart
Deutschland