Linux für den Schulunterricht

IT-gestütztes Lernen in Baden-Württemberg

Linux für den Schulunterricht

Das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg unterstützt alle Schulen des Landes, die in ihrem Schulnetz die pädagogische Musterlösung „PaedML“ einsetzen wollen. Die Linux-Variante der Schulsoftware wurde Mitte 2014 grundlegend überarbeitet. lesen...

Modernes Einwohnermeldewesen nun auch in Thüringen im Einsatz

Best Practice

Modernes Einwohnermeldewesen nun auch in Thüringen im Einsatz

Das von der Datenzentrale Baden-Württemberg entwickelte neue Einwohnermeldewesen „DZ-Kommunalmaster Einwohner“, kurz KM-Ewo, ist jetzt auch in Thüringer Meldeämtern in Betrieb. In Baden-Württemberg wird die Lösung seit Jahresbeginn bereits erfolgreich genutzt. lesen...

OpenOffice als Risiko für die Betriebssicherheit?

Finanzstaatssekretärin Dr. Margaretha Sudhof

OpenOffice als Risiko für die Betriebssicherheit?

Die Berliner Finanzverwaltung migriert von OpenOffice auf Microsoft Office. Zur Begründung heißt es, man wolle „den heutigen Ansprüchen an Informationstechnik und Informations­sicherheit vollumfänglich entsprechen“. Unser Schwesterportal Security-Insider hat Finanzstaatssekretärin Dr. Margaretha Sudhof um ein Statement gebeten. lesen...

Abrechnungsläufe für 170.000 Zahlfälle unter Kontrolle

Landesverwaltung Rheinland-Pfalz

Abrechnungsläufe für 170.000 Zahlfälle unter Kontrolle

Ihre Bezügeabrechnung und Personalverwaltung erledigt die Landesverwaltung Rheinland-Pfalz seit 2011 mit dem SAP-HCM-basierten Personalmanagementsystem IPEMA. Vor kurzem führte das Landesamt eine ergänzende Software ein. Komplexe Strukturen in der Personalabrechnung und Zeitwirtschaft lassen sich nun revisionssicher weiterentwickeln. lesen...

IT-Planungsrat fordert mehr Kompetenzen

NEGZ-Studie

IT-Planungsrat fordert mehr Kompetenzen

Eine im Auftrag des Bundesinnenministeriums vom Nationalen E-Government Kompetenzzentrum (NEGZ) erstellte Studie liefert zahlreiche Argumente für eine strategische und operative Stärkung des IT-Planungsrats. Die Studie „Potenzialanalyse des eGovernment-Gesetzes“ wurde auf der diesjährigen Herbsttagung des NEGZ vorgestellt. lesen...

Thüringen zu zaghaft bei Digitalisierung?

Rot-Rot-Grüner Koalitionsvertrag

Thüringen zu zaghaft bei Digitalisierung?

Im heute vorgestellten Koalitionsvertrag für das Land Thüringen wird beim Thema Digitalisierung besonders auf die Risiken eingegangen. Das gilt zum Beispiel für das Internet der Dinge und die Nutzung von Big-Data-Algorithmen. Ob der Vertrag hinter den Erwartungen zurückbleibt, analysiert Franz-Reinhard Habbel. lesen...

Söder erneuert eGovernment-Pakt mit den Kommunen

Freistaat gestaltet Zukunft der Digitalisierung

Söder erneuert eGovernment-Pakt mit den Kommunen

Der Freistaat Bayern hat den seit 2002 bestehenden eGovernment-Pakt mit seinen Kommunen erneut verlängert. durch den „digitalen Schulterschluss“ soll es den Kommunen ermöglicht werden, weitere eGovernment-Dienstleistungen im Freistaat anzubieten. Das Bayern-Portal als Schnittstelle zwischen Land und Kommunen soll im Frühjahr online gehen. lesen...

Sachsen macht ernst mit der Digitalisierung und eGovernment

CDU und SPD unterzeichnen Koalitionsvertrag

Sachsen macht ernst mit der Digitalisierung und eGovernment

Der Koalitionsvertrag ist in Sachsen unter Dach und Fach. Erstmalig wird in dem Vertragswerk nicht mehr nur von der elektronischen Modernisierung der Verwaltung gesprochen, sondern von einer umfassender Digitalisierung des Landes. Ein eigenes Kapitel mit der Überschrift „Sachsen Digital“ fast die wesentlichen Maßnahmen zusammen. lesen...

CSU entdeckt den „Digital Citizen“

4. CSU-Netzkongress

CSU entdeckt den „Digital Citizen“

Auf ihrem 4. Netzkongress wollte die CSU in München die Chancen und Risiken der digitalen Gesellschaft diskutieren und diese kritisch betrachten. Dazu formulierte der Netzrat der Partei eine Positionsbeschreibung unter dem Titel „Digital Citizens – Das Netz als Segen für Bürgerinnen und Bürger“. lesen...

Regierungen bleiben beliebtes Ziel von Hackern

Wieder zahlreiche Webseiten entstellt

Regierungen bleiben beliebtes Ziel von Hackern

Ob politisch oder persönlich motiviert: Hacker versuchen nach wie vor, sich Zutritt zu den Computern von Regierungseinrichtungen zu verschaffen. Und wenn es ihnen tatsächlich gelingt, ist der Schaden oft immens. lesen...