Specials auf eGovernment Computing

System & Services Nachrichten

Facebook blockiert Werbung für Fake-News-Seiten

Soziale Netze

Facebook blockiert Werbung für Fake-News-Seiten

Facebook verschärft seine Kampagne gegen Verbreiter von Falschmeldungen: Seitenbetreiber, die wiederholt bereits angezweifelte Inhalte geteilt haben, dürfen künftig nicht länger Werbeanzeigen auf Facebook schalten. Das teilten die Facebook-Manager Satwik Shukla und Tessa Lyons am Dienstag in einem Blog-Eintrag mit. lesen

System & Services aktuell

Freistaat digitalisiert Fischereirechte

eGovernment in Bayern

Freistaat digitalisiert Fischereirechte

Bayern ist nach eigenen Angaben das bisher einzige Bundesland, das die Fischereirechte digital erfasst und verwaltet. Staatssekretär Füracker verspricht sich davon einen Schutz der Fischereirechte und eine deutliche Vereinfachung der Verwaltungsarbeit. lesen

IT-Pilotprojekt als Schritt in die polizeiliche Zukunft

Polizei Niedersachsen

IT-Pilotprojekt als Schritt in die polizeiliche Zukunft

Im Rahmen des Projekts „PolizeiClient“ bekommt die Polizei in Niedersachsen bis Ende 2018 rund 19.000 hochmoderne PC-Arbeitsplätze. Vorreiter wird die Polizeiinspektion Diepholz. lesen

Intelligente Städte bieten viele Chancen, Geld zu verdienen

43,8 Milliarden Euro

Intelligente Städte bieten viele Chancen, Geld zu verdienen

In den nächsten Jahren sollen die Umsätze für den deutschen Smart-City-Markt auf 43,8 Milliarden Euro steigen. Eine aktuelle Studie zeigt Chancen für Unternehmen und Städte. Doch müssen Städte und Unternehmen intensiv kooperieren, sonst scheitern sie. lesen

System & Services Fachbeiträge / Interviews

Deutschland einer der Vorreiter in Europa

Online-Kfz-Zulassung

Deutschland einer der Vorreiter in Europa

Im europäischen Vergleich von Internetangeboten für die Kfz- schneidet Deutschland sehr gut ab. In der weiteren ­Digitalisierung liegen aber immer noch große Effizienzpotenziale. lesen

System & Services Best Practice

Städtische IT-Services aus Sicht der Kunden

End User Experience Monitoring bei der Stadt Frankfurt

Städtische IT-Services aus Sicht der Kunden

Seit der umfassenden Digitalisierung werden nahezu alle behördlichen Abläufe über Fachanwendungen abgewickelt. Das Amt für Informations- und Kommunikationstechnik stellt diese Fachanwendungen als IT-Services für dezentral verteilte städtische Liegenschaften bereit. Unklar war bisher, in welcher Qualität die Services bei den Nutzern tatsächlich ankommen. Jetzt erweiterte der IT-Leitstand der Stadt Frankfurt das zentrale Infrastruktur-Monitoring um eine Überwachung der End User Experience in ausgewählten Standorten. lesen