Der Freistaat „härtet“ eGovernment

Bayern gründet Landesamt für IT-Sicherheit und Cyberabwehr

Der Freistaat „härtet“ eGovernment

Der Freistaat Bayern hat als erstes Bundesland eine eigene Behörde zur Sicherstellung der IT-Sicherheit gegründet lesen

Kommunale Potenziale für eGovernment nutzen

Die Zukunft der AKDB

Kommunale Potenziale für eGovernment nutzen

Auf dem 2. Kommunalforum der AKDB wurden Fragen der künftigen eGovernment-Gestaltung in Deutschland thematisiert. eGovernment Computing sprach mit dem Vorstandsvorsitzenden der AKDB, Alexander Schroth, darüber, welche Konsequenzen die AKDB daraus ableitet. lesen

Wenig Neues bei eGovernment

Koalitionsvereinbarung Mecklenburg-Vorpommern

Wenig Neues bei eGovernment

Die Koalitionsvereinbarung zwischen SPD und CDU in Mecklenburg-Vorpommern ist unter Dach und Fach. Viel Neues im Bereich Digitalisierung enthält die Vereinbarung 2016 bis 2021 nicht. Maßstäbe setzt sie allerdings im Bereich telemedizinischer Anwendungen und bei der Mobilität. lesen

Bodycams für Polizisten beschlossen

Baden-Württemberg

Bodycams für Polizisten beschlossen

Mit der Änderung des Polizeigesetzes hat der baden-württembergische Landtag der Einführung von Bodycams für Polizisten zugestimmt. lesen

IT-Planungsrat plant Anstalt des öffentlichen Rechts

Neue Projekte und Anwendungen für 2017

IT-Planungsrat plant Anstalt des öffentlichen Rechts

In seiner heutigen Sitzung hat der IT-Planungsrat seinen Aktionsplan erweitert und ein neues Digitalisierungsprogramm beschlossen. So soll es Bürgern und Unternehmen möglich werden, möglichst viele ihrer Anträge – unabhängig von Ort und Zeit – bei einer Anlaufstelle erledigen zu können. lesen

Deutschland hinkt der Entwicklung hinterher

Bedeutung von Open Data in Europa wächst

Deutschland hinkt der Entwicklung hinterher

Dass Öffentliche Verwaltungen ihre Daten frei zur Verfügung stellen, gilt als der Wachstums­trend für die europäische Wirtschaft schlechthin. Doch wie steht es tatsächlich um die Open-Data-Readiness der Verwaltungen in der EU? Das BeratungsunternehmenCapgemini hat sich zu seinem diesjährigen Bericht zur Open-Data-Reife in den EU-Staaten umgesehen. lesen

5 Milliarden Euro für die digitale Bildung

Wanka stellt Bildungsoffensive vor

5 Milliarden Euro für die digitale Bildung

Wie angekündigt, hat Bundesbildungsministerin Dr. Johanna Wanka heute die „Bildungs­offensive für die digitale Wissensgesellschaft“ vorgestellt. Um die Schulen in Deutschland in die Lage zu versetzen, digitale Bildung zu vermitteln, schlägt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) einen DigitalPakt#D mit den Ländern vor. lesen

Frischer Wind für eGovernment und eAkte

Niedersachsen beschließt neue IT-Strategie

Frischer Wind für eGovernment und eAkte

Die Niedersächsische Landesregierung ihre IT-Strategie „Digitale Verwaltung 2025“ für die Ausrichtung der Digitalisierung in der Landesverwaltung bis 2025 beschlossen. Die Strategie soll die Zukunftssicherheit der IT des Landes gewährleisten. Zentrale Themen der Strategie sind Konsolidierung und Sicherheit. lesen

eGovernment-Nutzung – eine Frage der Bildung

eGovernment-Monitor 2016

eGovernment-Nutzung – eine Frage der Bildung

Die Initiative D21 e. V. und ipima haben gemeinsam mit Staatssekretär Klaus Vitt die Ergebnisse des eGovernment Monotor 2016 im Bundesinnenministerium (BMI) vorgestellt. Auch diesesmal sorgt das Ergebnis wieder für Ernüchterung. lesen

Alarmierender Rückstand bei eGovernment

Jahresbericht 2016 des Normenkontrollrats

Alarmierender Rückstand bei eGovernment

Der Nationale Normenkontrollrat hat heute Bundeskanzlerin Angela Merkel seinen Jahresbericht 2016 überreicht. Der Bericht enthält aktuelle Informationen zur Bürokratie- und Kostenbelastungen neuer gesetzlicher Regelungen der Bundesregierung im Berichts­zeitraum Juli 2015 bis Juli 2016. Ein Schwer­punkt des Berichts ist eGovernment. lesen