Themen-Newsletter Themen-Update Kommune abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
Digitalisierung als Leitlinie in die Zukunft

Schleswig-Holstein

Digitalisierung als Leitlinie in die Zukunft

Als erstes Bundesland in Deutschland hat Schleswig-Holstein in seiner Landesentwicklungsstrategie (LES) die globalen Mega­trends der kommenden Jahre beschrieben, denen sich das Land politisch stellen will. Der digitale Wandel wird als der wichtigste Trend identifiziert, der das Land am stärksten prägen wird. lesen

Höhere Flexibilität durch Desktop-Virtualisierung

Universität Duisburg-Essen

Höhere Flexibilität durch Desktop-Virtualisierung

Mit der Einführung virtualisierter Desktops und der Zentralisierung der IT konnten die IT-Verantwortlichen der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, der Fakultät für Biologie, sowie der Abt. Bauwissenschaften (Fakultät für Ingenieurwissenschaften) der Universität Duisburg-Essen (UDE) ihren Administrationsaufwand reduzieren. lesen

Komplett sortiert und aufgeräumt

Support bündeln und strukturieren

Komplett sortiert und aufgeräumt

Ein neues Ticketsystem wollte die IT-Abteilung der hessischen Kreisstadt Friedberg anschaffen, um Supportanfragen darüber strukturiert bearbeiten zu können. Mit der „ACMP Suite“ installierte sie eine Lösung, die zugleich den Aufbau einer umfassenden Support-Wissensdatenbank erlaubt. Über das integrierte Client Management kann die Kommune außerdem Software-Updates automatisiert und zentral gesteuert verteilen – eine wesentliche Erleichterung für die IT-Abteilung. lesen

Digitale Schulbildung stärker fördern

Kooperation zwischen Staat und Wirtschaft

Digitale Schulbildung stärker fördern

Mit ihrem beschlossenen „Digitalpakt“ plant die Politik in den nächsten Jahren staatliche Milliardeninvestitionen im Bildungs­bereich. Im Rahmen seiner „Initiative Digitale Bildung neu denken“ hat der Elektronikkonzern Samsung bereits seit 2013 fast 250 ­digitale Bildungsprojekte initiiert, begleitet und umgesetzt. lesen

Personalmanagement im Zeitalter der Digitalisierung

Change Management

Personalmanagement im Zeitalter der Digitalisierung

Personalabteilungen sehen sich steigenden Anforderungen gegenüber – und wandeln sich vom Verwalter zum Gestalter. lesen

„Konzern Kommune“

Kommunaler Gesamtabschluss

„Konzern Kommune“

Harald Frühwacht von IDL erläutert, inwieweit der kommunale Gesamtabschluss ein geeignetes Instrument für die Gesamtsteuerung der kommunalen Einheiten ist. lesen

Kfz-Zulassung ist Zeitfresser für die Käufer

ADAC-Test in verschiedenen Großstädten

Kfz-Zulassung ist Zeitfresser für die Käufer

Wer ein neues Auto kauft, muss entweder gut planen oder viel Zeit mitbringen. Einige Zulassungsstellen sind aus Sicht des ADAC wenig kundenfreundlich. Noch können Händler mit einem Zulassungsservice punkten. lesen

Neun Kommunen als Vorbild für andere ausgewählt

Modellkommune Open Government

Neun Kommunen als Vorbild für andere ausgewählt

Im Februar startete das BMI gemeinsam dem Deutschen Städtetag, dem Deutschen Landkreistag und dem Deutschen Städte- und Gemeindebund das Pilotprojekt „Modellkommune Open Government“. Im Rahmen des Projekts wurden Städte und Kommunen aufgerufen, sich um Unterstützung bei der Planung und Umsetzung von Open Government-Maßnahmen zu bewerben. Nun stehen die Teilnehmer fest. lesen

Bundeskabinett beschließt Evaluierungsbericht für 2016

Digitalen Verwaltung 2020

Bundeskabinett beschließt Evaluierungsbericht für 2016

Das Regierungsprogramm „Digitale Verwaltung 2020“ wurde zur Umsetzung des eGovernment-Gesetzes als gemeinsames Projekt aller Bundesressorts im September 2014 vom Bundeskabinett verabschiedet. Der vom Kabinett beschlossene Evaluierungsbericht 2016 informiert nun über den aktuellen Stand dieses Programmes. lesen

Landratsamt Augsburg sorgt für mehr Bürgernähe

IT-Lifecycle-Management

Landratsamt Augsburg sorgt für mehr Bürgernähe

Das Landratsamt Augsburg beschäftigt rund 1.000 Mitarbeiter, die sich von A bis Z um alle Belange der Bürger des Landkreises Augsburg kümmern. Mit der Investition in ein Service-Management-Tool wurde die IT-Abteilung spürbar entlastet. Gleichzeitig unterstützt das Tool die Mitarbeiter im Bürgerservice durch die strukturierte Beantwortung und Weitergabe von Anfragen. lesen