Zwischenbilanz: BITBW zufrieden

Mehr als 1.000 WLAN-Access-Points in Baden-Württemberg

| Autor: Ira Zahorsky

WLAN in öffentlichen Einrichtungen: in Baden-Württemberg bereits an mehr als 1.000 Access Points möglich
WLAN in öffentlichen Einrichtungen: in Baden-Württemberg bereits an mehr als 1.000 Access Points möglich (Bild: maxsim_Fotolia.com)

Seit einigen Monaten arbeitet die Landesbehörde IT Baden-Württemberg (BITBW) beim Ausbau des öffentlichen WLAN-Netzes mit der abl social federation zusammen. Inzwischen gibt es mehr als 1.000 verbaute Access Points.

Der BITBW war auf dem G7-Gipfel in der Staatskanzlei München auf den Anbieter von Managed Hotspot Services aufmerksam geworden. Die abl social federation war dort zuständig für die WLAN-Versorgung des Pressebereichs.

Das Nürnberger Unternehmen setze schnell und kompetent das um, was das Land Baden-Württemberg benötige. So sei der von der Landesregierung gefasste Beschluss, die Erstaufnahmeeinrichtungen und Unterkünfte von Flüchtlingen mit frei zugänglichem WLAN auszurüsten, von abl zuverlässig umgesetzt worden. So werden die Nutzer nach dem Einloggen direkt auf die kürzlich in Betrieb genommene App „Ankommen“ des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge verwiesen. Als Wegbegleiter für die ersten Wochen soll sie mehrsprachig dabei helfen, die Bundesrepublik mit ihren Menschen, Gebräuchen, Sitten und Gesetzen besser zu verstehen sowie einen Einstieg in die deutsche Sprache zu finden.

Die verbauten Komponenten von Cisco arbeiten auch bei hoher Inanspruchnahme störungsfrei. „Bis zu zwölf unserer Mitarbeiter sind beinahe rund um die Uhr im Einsatz, um den Bedarf schnell und für alle Seiten zufriedenstellend abzudecken“, erklärt Marc Schmidt, CMO von abl.

Besonders interessant an der Kooperation sei der Einsatz der Hotspots an und in verschiedenen Immobilien – von historischen Schlossbauten bis hin zu Privat- und Gewerbegebäuden jüngeren Datums. Weitere Einsatzfelder der abl-Dienstleistungen und -Produkte sind unter anderem der Nationalpark Süd-Schwarzwald sowie das von der staatlichen Forstverwaltung BW und der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald getragene „Haus des Waldes“ in Stuttgart.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43924580 / Standards & Technologie)