Liste gefährlicher Top-Level-Domains (TDL)

McAfee nennt die gefährlichsten Surfplätze der Welt

Bereitgestellt von: Intel Deutschland GmbH / McAfee GmbH

Eine Studie zeigt, welche Plätze im World Wide Web am gefährlichsten sind und wo Sie beruhigt surfen können.

Ein Jahr nach der ersten Ausgabe von „Mapping the Mal Web“ zeichnete McAfee nun zum zweiten Mal eine Weltkarte für Internetsurfer. Das höchste Risiko beim Surfen geht man in Hongkong ein. Am geringsten ist die Gefahr auf finnischen Webseiten.

Die Studie ergab, dass 19,2 Prozent aller Websites mit der Endung .hk ein Sicherheitsrisiko beinhalten, gefolgt von China (.cn) mit 11 Prozent. Unter den als sicher eingestuften Domains hat Finnland (.fi) mit nur 0,05 Prozent riskanten Websites den letztjährigen Spitzenreiter Irland (.ie) abgelöst. Platz zwei nimmt Japan (.jp) ein. Weitere Details finden Sie in diesem Whitepaper.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 26.11.08 | Intel Deutschland GmbH / McAfee GmbH

Anbieter des Whitepaper

Intel Deutschland GmbH

Ohmstr. 1
85716 Unterschleißheim
Deutschland