Sortierung: Neueste | Meist gelesen
„Das Internet ist kein rechtsfreier Raum“

„Das Internet ist kein rechtsfreier Raum“

28.04.17 - Hessen verstärkt seine seine Bemühungen um mehr Cybersicherheit im Land. Jetzt hat das Land mit Hessen3C ein Kompetenzzentrum zur Gewährleis­tung der Cybersicherheit gegründet. Davon sollen das Land, seine Kommunen, Bürger und Wirtschaft profitieren.

lesen
Neue Pilotprojekte zur elektronischen Akte

Neue Pilotprojekte zur elektronischen Akte

12.04.17 - Verkehrte Welt. In Baden-Württemberg sollen im Rahmen zweier neuer Pilotprojekte die Landkreise Biberach und Karlsruhe künftig elektronisch mit dem jeweils zuständigen Verwaltungs- und Sozialgericht kommunizieren. Den Anfang macht der Landkreis Karlsruhe. Ziel ist es das Behörden und Justiz ohne Medienbruch kommunizieren können.

lesen
Thüringen tritt GovData-Portal bei

Thüringen tritt GovData-Portal bei

11.04.17 - Das Kabinett des Freistaates Thüringen hat dem Beitritt des Landes zum Datenportal Deutschland, GovData, zugestimmt. Mit dem Beitritt des Freistaates beteiligen sich nun neben dem Bund insgesamt neun Bundesländer an diesem Projekt des IT-Planungsrates.

lesen
Wettbewerb von Bitkom und DStGB geht in die Endrunde

Wettbewerb von Bitkom und DStGB geht in die Endrunde

04.04.17 - Darmstadt, Heidelberg, Kaiserslautern, Paderborn und Wolfsburg stehen in der Endrunde des Wettbewerbs „Digitale Stadt“ des Digitalverbands Bitkom und des Deutschen Städte- und Gemeindebunds (DStGB). Insgesamt hatten sich 14 Städte mit 86.000 bis 156.000 Einwohnern aus dem gesamten Bundesgebiet beworben.

lesen
Bund verabschiedet Entwurf des Durchführungsgesetzes

Bund verabschiedet Entwurf des Durchführungsgesetzes

31.03.17 - Das Bundeskabinett hat das Gesetz zur Durchführung der eIDAS-Verordnung der EU verabschiedet. Herzstück des Gesetzes, ist das sogenannte „Vertrauensdienstegesetz“, das die Nutzung elektronischer Vertrauensdienste, wie zum Beispiel die „digitale Unterschrift“ erleichtern soll.

lesen
Bund arbeitet an Änderung des eGovernment-Gesetzes

Bund arbeitet an Änderung des eGovernment-Gesetzes

30.03.17 - Die Behörden der unmittelbaren Bundever​waltung sollen angehalten werden, die „zur Erfüllung ihrer öffentlich-rechtlichen Aufgaben erhobenen unbearbeiteten Daten zu ver­öffentlichen“, sofern dem keine Ausnahme­tatbestände entgegenstehen“. Dies geht aus einem Gesetzentwurf der Bundesregierung „zur Änderung des eGovernment-Gesetzes“ hervor.

lesen

Kommentare