Polizei Niedersachsen

IT-Pilotprojekt als Schritt in die polizeiliche Zukunft

| Redakteur: Ira Zahorsky

Die Polizei in Niedersachsen wird mit moderner IT-Architektur ausgestattet
Die Polizei in Niedersachsen wird mit moderner IT-Architektur ausgestattet (Bild: IT.Niedersachsen)

Im Rahmen des Projekts „PolizeiClient“ bekommt die Polizei in Niedersachsen bis Ende 2018 rund 19.000 hochmoderne PC-Arbeitsplätze. Vorreiter wird die Polizeiinspektion Diepholz.

Nach zweijähriger Planungsphase im Landespolizeipräsidium ist das Projekt „PolizeiClient“ Anfang August in den Pilotbetrieb gegangen. Die Polizeiinspektion (PI) Diepholz wird als erste PI in Niedersachsen die neue landesweite IT-Arbeitsplatzausstattung der Polizei im laufenden Betrieb testen.

Mit der neuen Ausstattung erhält die Polizei Niedersachsen eine moderne und zukunftsfähige Sicherheitsarchitektur, denn mit dem neuen „PolizeiClient“ wird die vorhandene IT-Infrastruktur umfassend modernisiert und als System vereinheitlicht. Zudem soll die Landespolizei mit der Einführung der neuen Technik von polizeifremden Aufgaben entlastet werden.

Der Niedersächsische Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, sagte bei der Auftaktveranstaltung: „Mit dem neuen PolizeiClient bekommt die niedersächsische Polizei in dynamischen Zeiten eine hochmoderne IT-Ausstattung. Der Polizeiberuf wird sich in den kommenden Jahren insbesondere auf dem Gebiet der IT enorm verändern. Der heute in der PI Diepholz in Betrieb gegangene Standard ist deshalb ein weiterer Schritt in die polizeiliche Zukunft. Egal ob im Bereich der täglichen Aufgaben im Straßenverkehr, am Schreibtisch oder auch im Bereich Cybercrime: Unsere Polizistinnen und Polizisten bekommen die notwendigen technischen Mittel, um den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen auch in technischer Hinsicht auf Augenhöhe zu begegnen.“

Der landeseigene Betrieb IT.Niedersachsen übernimmt den Aufbau der neuen polizeilichen IT-Infrastruktur und die Einführung der einzelnen Arbeitsplatz-PCs. Die inhaltliche Verantwortung für die polizeilichen Fachverfahren verbleibt bei der Polizei.

Mit dem Pilotbetrieb in der PI Diepholz sollen vorrangig Anwendererkenntnisse zur Stabilität und Funktionalität des neuen PolizeiClients unter Praxisbedingungen als Basis für den weiteren Rollout im Land gewonnen werden.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
Wenn die Entwicklung so weiter geht, wird auch noch das kleinste Kleinstädtchen mit einer...  lesen
posted am 14.08.2017 um 07:52 von Unregistriert


Mitdiskutieren
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44819493 / Standards & Technologie)