Schutz für Bankfilialen

IT-Dienstleister schützt Endgeräte

Bereitgestellt von: Symantec (Deutschland) GmbH / Symantec Deutschland GmbH

Mit der Zusammenführung der IT von drei Geldinstituten sollten Synergien genutzt und die Effizienz erhöht werden – alles unter dem Anspruch maximaler Sicherheit, auch in der IT.

Nicht nur der Gesetzgeber und die Bankenaufsicht verlangen bei der elektronischen Datenverwaltung ein besonderes Maß an Sicherheit. Auch die internen Policies der drei Banken sehen strenge Auflagen vor. So müssen unter anderem sämtliche Sicherheitskonzepte der Banken vertraulich behandelt werden, damit Informationen zu Infrastruktur und Konfigurationen unter keinen Umständen nach außen dringen.

Dieses Whitepaper vermittelt einen Überblick darüber, wie der Bedrohungsschutz für die Geldinstitute organisiert ist.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 06.07.09 | Symantec (Deutschland) GmbH / Symantec Deutschland GmbH

Anbieter des Whitepaper

Symantec (Deutschland) GmbH

Konrad-Zuse-Platz 2 -5
81829 München
Deutschland