Central Processing Unit | CPU | Hauptprozessor | Prozessor

22.06.2009 | Redakteur: Andreas Donner

Der Hauptprozessor eines Computers, Handys oder einer Spielekonsole wird im englischen Central Processing Unit, abgekürzt CPU genannt. Umgangssprachlich wird die CPU auch einfach als Prozessor bezeichnet.

Der Hauptprozessor nimmt Datenbefehle an, verarbeitet sie und gibt die Ergebnisse aus. Er stellt die zentrale Verarbeitungseinheit eines Computers dar und ist das Herzstück eines Computers.

Montiert wird die CPU auf dem Mainboard und wird dort in einen Slot oder Sockel befestigt. Zusätzlich muss ein Lüfter für den Prozessor verbaut werden, da beim Betrieb der CPU eine starke Wärmeentwicklung stattfindet.

Der Hauptprozessor gibt durch seine Geschwindigkeit die physikalische Grenze an, was das System betrifft und ist so maßgebend, für die gesamte Leistung eines Computersystems.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2022596)

Healthcare Computing Update Newsletter abonnieren.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wenn Sie wichtige Nachrichten in Zukunft nicht verpassen möchten, dann versorgen wir Sie über unseren Themenkanal-Newsletter gerne direkt mit den aktuellsten News und Fachbeiträgen aus diesem Themenumfeld. Jetzt abonnieren!

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
Vorgangsmanagement statt Aktensuche

Die gemeinsame Nutzung von Dokumenten ist im Gesundheitswesen der entscheidende Faktor für eine effiziente Patientenbetreuung. Ein Vorgangsmanagementsystem ist dazu die unverzichtbare Basis. EMC erläutert, was es bei der Einführung zu beachten gibt. zum Advertorial