NAS | Network Attached Storage | Netzwerkspeicher | Dateiserver | Filer

17.04.2009 | Redakteur: Nico Litzel

Network Attached Storage bezeichnet im einfachsten Falle einen Dateiserver, also ein für die Datenspeicherung optimiertes Betriebssystem mit der notwendigen Server- und Storage-Hardware. NAS-Systeme haben den Vorteil, dass sie mit wenig Aufwand in ein Netzwerk zu integrieren sind – die Angabe einer IP-Adresse und eines Servernamens reichen meist aus – und dann einen gemeinschaftlich nutzbaren Dateispeicher bereitstellen. Die Arbeitsplatzrechner kommunizieren per Netzwerkprotokoll mit diesen externen Speichersystemen, da der Austausch von Blockdaten nur im SAN oder bei DAS möglich ist. Im Unix- und Linux-Umfeld kommt das NFS-Protokoll zum Einsatz, bei Windows sorgt CIFS für den Zugriff auf die shared folder (Netzwerkordner).

Einige Hersteller wie EMC und NetApp haben im Laufe der Jahre spezialisierte NAS-Systeme entwickelt. Diese bestehen aus einem hochperformanten Filer, dem NAS-Head, und ausbaufähigen Speichersystemen. Die rasante Zunahme und Wichtigkeit von Dateien, gerne auch als unstrukturierte Daten bezeichnet, führten zu notwendigen Verbesserungen bei der Verfügbarkeit. NAS-Cluster sorgen seitdem für immer höhere Geschwindigkeiten und zunehmende Skalierbarkeit bis in den dreistelligen Terabyte-Bereich hinein. Die Backup-Herausforderung haben die NAS-Hersteller mit der Entwicklung der Snapshot-Technik weitestgehend gelöst.

Angesichts der zunehmenden Datenmenge im privaten Bereich durch digitale Fotografie und Filme, werden seit einigen Jahren vermehrt kleinere NAS-Systeme auf dem Markt angeboten, die fast zum Festplattenpreis mehrere Terabyte Daten aufnehmen können. Auch wenn mancher Experte erwartet, dass zunehmend Daten im Internet gespeichert werden, so scheint der Privathaushalt doch eher zum eigenen Rechenzentrum im Keller zu tendieren.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2021407)

Healthcare Computing Update Newsletter abonnieren.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wenn Sie wichtige Nachrichten in Zukunft nicht verpassen möchten, dann versorgen wir Sie über unseren Themenkanal-Newsletter gerne direkt mit den aktuellsten News und Fachbeiträgen aus diesem Themenumfeld. Jetzt abonnieren!

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
Vorgangsmanagement statt Aktensuche

Die gemeinsame Nutzung von Dokumenten ist im Gesundheitswesen der entscheidende Faktor für eine effiziente Patientenbetreuung. Ein Vorgangsmanagementsystem ist dazu die unverzichtbare Basis. EMC erläutert, was es bei der Einführung zu beachten gibt. zum Advertorial