Bechtle gewinnt Ausschreibung von Dataport

eGovernment-Hardware für 68 Millionen Euro

Bechtle gewinnt Ausschreibung von Dataport

26.06.17 - Dataport hat der Bechtle AG zum dritten Mal den Zuschlag für die „Lieferung der Hardware zur IT-Arbeits­platzausstattung und Dienst­leistungen“ erteilt. Über den Vertrag will Dataport in den nächsten vier Jahren Hardware und begleitende Dienstleistungen für die eigene Organisation, die Bundes­länder Bremen, Hamburg, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein sowie den kommunalen IT-Verbund Schleswig-Holstein beschaffen. lesen

198 Millionen Wählerdaten ungesichert in der Cloud

Amerikanische Big-Data-Firma schlampt mit persönlichen Daten

198 Millionen Wählerdaten ungesichert in der Cloud

26.06.17 - Eine der amerikanischen republikanischen Partei nahestehende Big-Data-Analysefirma ist für den wohl größten Leak persönlicher Daten in der Historie verantwortlich. Die privaten Informationen von 198 Millionen registrierten Wählern waren öffentlich über eine ungesicherte Datenbank aus der Cloud abrufbar. lesen

Mehr Mitarbeiter im öffentlichen Dienst

Personal-Aufstockung

Mehr Mitarbeiter im öffentlichen Dienst

26.06.17 - Laut Statistischem Bundesamt gab es 2016 einen Personalanstieg im Public Sector. lesen

Elektromedizinische Technik in Deutschland: 5 Prozent Wachstum gelten als sicher

ZVEI

Elektromedizinische Technik in Deutschland: 5 Prozent Wachstum gelten als sicher

26.06.17 - Der Weltmarkt für elektromedizinische Technik wird 2017 und 2018 um jeweils sechs Prozent wachsen. Diese Prognose teilt der ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie zur Messe-Premiere der MT-Connect in Nürnberg mit. lesen

Russische Hacker stehlen Daten britischer Politiker

Sicherheit

Russische Hacker stehlen Daten britischer Politiker

26.06.17 - Wie die Tageszeitung „The Times“ berichtet, haben angeblich russische Hacker die Passwörter von Tausenden britischen Politikern, Botschaftern und Polizeifunktionären geklaut und sie im Internet zum Verkauf angeboten. lesen

Überwachung bei WhatsApp und Co

Trojaner-Gesetz verabschiedet

Überwachung bei WhatsApp und Co

26.06.17 - Der Bundestag hat den Weg für die umstrittene Überwachung von Kommunikation über Messenger-Dienste wie WhatsApp freigemacht. Die Daten sollen dabei direkt auf den Geräten vor der Verschlüsselung oder nach der Ent­schlüsselung abgegriffen werden. Dafür müssten die Behörden Staats­trojaner installieren. Die Verschlüsselung soll nach Bekunden der Bundesregierung nicht angegriffen werden. lesen

Die Digitalisierung des Gesundheitswesens geht nur mit Big Data

Maßnahmenkatalog des BMBF und BMG

Die Digitalisierung des Gesundheitswesens geht nur mit Big Data

26.06.17 - Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat gemeinsam mit dem Bundesministerium für Gesundheit im Rahmen einer Kooperation konkrete Maßnahmen zur Digitalisierung des Gesundheitswesens bekannt gegeben. lesen

DStGB fordert nationale Smart-City-Strategie

Tag der Daseinsvorsorge

DStGB fordert nationale Smart-City-Strategie

23.06.17 - Damit Kommunen und kommunale Unternehmen auch in der Zeiten der Digitalisierung den Bürgern verlässliche und qualitativ hochwertige Dienstleistungen anbieten können, fordert der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte-und Gemeindebunds (DStGB), Dr. Gerd Landsberg, eine KfW-Richtlinie zur finanziellen Unterstützung der Kommunen. lesen

Augenroboter sticht bei Sehbehinderung zu

Medizintechnik

Augenroboter sticht bei Sehbehinderung zu

23.06.17 - Regelmäßige Spritzen ins Auge benötigen Patienten mit einer altersbedingten Erkrankung der Netzhaut. Diese mussten bislang von spezialisierten Ärzten injiziert werden. Durch eine neue Entwicklung des ETH-Start-up Ophthorobotics könnte diese präzise Aufgabe künftig auch ein Roboter übernehmen und so die Sicherheit für die Patienten erhöhen. lesen

IT-Planungsrat geht weitere Vorhaben der Standardisierungsagenda an

Standardisierung im eGovernment

IT-Planungsrat geht weitere Vorhaben der Standardisierungsagenda an

23.06.17 - Im Mittelpunkt der gestrigen Sommersitzung des IT-Planungsrats stand die weitere Standardisierung elektronischer Verwaltungs­anwendungen. So wurden unter dem Vorsitz der branden­burgischen Innenstaatssekretärin Katrin Lange unter anderem der neue Standard XRechnung verabschiedet, womit zugleich eine EU-Richtlinie umgesetzt wurde (2014/55/EU). lesen