Backup und Recovery

Hintergrundinformationen zur Datendeduplizierung

Bereitgestellt von: Quantum GmbH

Lernen Sie hier, welche Methodik hinter der Datendeduplizierung steckt: Wie werden Datenblöcke aufgeteilt? Was macht die De-Duplication-Engine? Wofür sind die Indizes gut? Was passiert im Repository?

Der Sinn der Deduplizierung ist die Steigerung des Datenvolumens, das auf Disk-Arrays gespeichert werden kann. Gleichzeitig sollen dadurch mehr Daten via Netzwerk übertragen werden können.

Bei der Datendeduplizierung wird ein Datensatz in Blöcke aufgeteilt, welche auf eine Zielfestplatte geschrieben werden. Zur Identifizierung der Blöcke erzeugt die De-Duplication-Engine sowohl eine digitale Signatur für jedes Datensegment, als auch einen Index der Signaturen zu dem festgelegten Aufbewahrungsort (Repository).

Der Index kann aus den gespeicherten Datensegmenten wiederhergestellt werden. Dadurch lässt sich feststellen, ob bestimmte Blöcke bereits im Repository vorhanden sind. Der Index wird also genutzt um zu ermitteln, welche Datensegmente gespeichert und welche während der Replikation kopiert werden müssen.

Trifft die Deduplizierungs-Software auf einen bereits verarbeiteten Datenblock, so fügt sie
automatisch einen Verweis auf den Originalblock in die Metadaten des Datensatzes ein, anstatt den Block nochmals zu speichern. Wenn derselbe Block mehrfach vorkommt, so werden mehrere Verweise generiert. Die Datededuplizierung speichert mehrere Sets eigenständiger Metadaten-Images, wobei jedes Image einen anderen Datensatz abbildet, aber alle Blöcke in einem gemeinsamen Speicherpool enthalten sind.

Dieses Whitepaper zeigt, welche Auswirkungen die Änderungen in deduplizierten Speicherpools hervorrufen. Es informiert über die Architektur der Datendeduplizierung, über Replikationsverfahren und über die Disk-basierten Backup-Lösungen der Quantum DXi-Serie.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 24.03.09 | Quantum GmbH

Anbieter des Whitepaper

Quantum GmbH

Willy-Brandt-Allee 4
81829 München
Deutschland