Fraunhofer-App entlarvt Schadstoffe

Spektraler Fingerabdruck

Fraunhofer-App entlarvt Schadstoffe

Mit einer neuen App von Fraunhofer-Forschern kann man direkt in Objekte hineinschauen und sich spezielle Inhaltstoffe anzeigen lassen. Anwendungsmöglichkeiten gibt es zahlreiche: So kann man beispielsweise einen Apfel auf seine Pestizid-Rückstände untersuchen. Entsprechend dem Wikipedia-Prinzip sollen die Anwendungen sukzessive erweitert werden. Die dahinterstehende Technologie – der Einsatz hyperspektraler Bildsequenzen – kann auch zur nichtinvasiven Untersuchung von menschlichem Gewebe eingesetzt werden. lesen

App-Wettbewerb auf der ConhIT

Big Data und Machine Learning

App-Wettbewerb auf der ConhIT

Mobile Health-Lösungen können Abläufe in Krankenhäusern oder im Arzt-Patienten-Verhältnis verbessern und zum Patientenwohl beitragen. Noch bis zum 28. Februar 2017 können Unternehmen und Entwickler ihre Apps für den Wettbewerb des AppCircus, der im Rahmen der ConhIT stattfindet, einreichen. lesen

Uni Bielefeld erforscht Telemedizin

Fördergelder für Gesundheitsforschung

Uni Bielefeld erforscht Telemedizin

Drei neue Projekte zum Themenbereich Telemedizin und zeitgemäßge Gesundheitsversorgung laufen bis 2019 bei der Universität Bielefeld. lesen

Der Datenschutz muss gewährleistet sein

Digitale Selbstvermessung

Der Datenschutz muss gewährleistet sein

Gesundheits-Apps oder Fitness-Armbänder zur Selbstvermessung werden von immer mehr Menschen genutzt. Das bringt Vor- und Nachteile mit sich. lesen

Weiterentwicklung der Telemedizin in Baden-Württemberg

Regionale Strategiekonferenz in Ulm

Weiterentwicklung der Telemedizin in Baden-Württemberg

Die Digitalisierung verändert auch das Gesundheitswesen. Der Ausbau der Telemedizin ist vor allem für Patienten in ländlichen Gegenden wichtig. Aber auch die Beschäftigten dürfen bei der Entwicklung nicht außer Acht gelassen werden. lesen

Freistaat will Online-Apotheken einen Riegel vorschieben

Bayern wehrt sich gegen EuGH-Urteil

Freistaat will Online-Apotheken einen Riegel vorschieben

Bayern fordert ein Verbot des Versandhandels mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln und hat beschlossen einenzu unterstützen. Ziel des Vorstoßes ist laut Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml der Erhalt der flächendeckenden Arzneimittelversorgung durch die Apotheken vor Ort. lesen

„An eine Aufspaltung in eine digitale und analoge Welt glauben wir nicht“

Interview mit Aesculap

„An eine Aufspaltung in eine digitale und analoge Welt glauben wir nicht“

Telemedizin ist eines der am meisten gebrauchten Schlagworte, wenn es um die Zukunft der Medizintechnik geht. Und keine Frage: Der Nutzen für die Patienten ist enorm, das Potenzial für Hersteller gewaltig. Doch was tun, wenn man eigentlich analoge Produkte herstellt? lesen

„Sechs von zehn Deutschen ließen sich aus der Ferne operieren“

Bitkom

„Sechs von zehn Deutschen ließen sich aus der Ferne operieren“

Der Digitalverband Bitkom hat jüngst die Ergebnisse einer Studie zur Telemedizin veröffentlicht. Demnach scheinen die Deutschen bereit für die Telemedizin. Im Gespräch mit unserem Partnerportal Devicemed kommentiert Julia Hagen, Referentin für Health und Pharma bei Bitkom, die Zahlen. lesen

Mehr Gesundheitsvorsorge dank der Cloud

Fünf Minuten, die Leben retten können

Mehr Gesundheitsvorsorge dank der Cloud

Herz-Kreislauf-Erkrankungen gehören zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland: Jährlich erleiden etwa 75.000 Menschen einen Herz-Kreislauf-Stillstand, nur rund 5.000 können derzeit erfolgreich reanimiert werden. Bei dem Wettlauf gegen den Tod entscheiden oft Sekunden. Im Schnitt braucht der Rettungs­dienst in Deutschland neun Minuten bis zum Eintreffen am Notfallort. lesen

Körperliche Kondition am wichtigsten

GfK-Studie

Körperliche Kondition am wichtigsten

Einer aktuellen Studie der GfK zufolge überwacht oder erfasst ein Drittel der Internetnutzer weltweit seine Gesundheit und Fitness mit App, Fitness-Tracker oder Smartwatch. lesen