Monitor für die Röntgendiagnostik

Totoku CCL214

Monitor für die Röntgendiagnostik

Totoku will mit dem neuen Monitor CCL214 für die Röntgendiagnostik medizinische Bilder in immer der gleichen guten Qualität darstellen. Außerdem soll das Gerät die Helligkeit bei Textfeldern reduzieren. lesen

Drahtlose Brücke zwischen Gehirn und Rückenmark

Neuroprothese

Drahtlose Brücke zwischen Gehirn und Rückenmark

Eine Neuroprothese ermöglicht, dass von Forschern gelähmte Makaken-Affen nach nur wenigen Tagen wieder laufen konnten. lesen

Roboter operieren besser

Digitalisierung der Gesundheitswirtschaft

Roboter operieren besser

Im OP-Saal und bei der Pflege wird in den kommenden Jahren immer mehr automatisiert werden. Davon gehen zwei Drittel der Befragten einer Rochus-Mummert-Studie aus. lesen

Wenn der OP-Roboter die Wirbelsäule stützt

Robotik im Klinik-Alltag

Wenn der OP-Roboter die Wirbelsäule stützt

In einer Umfrage im Frühling erwarteten 40 Prozent der Befragten, dass künftig Robotor im OP das Skalpell schwingen würden, dabei gehören sie in vielen Kliniken schon längst zum Alltag. Wie etwa im Brüderkrankenhaus St. Josef Paderbron, das so seine Expertise als überregionales Kompetenzzentrum im Bereich der Wirbelsäulenchirurgie weiter ausbauen will. lesen

Die Digitalisierung erfasst den Gesundheitsbereich

Medica und Compamed 2016

Die Digitalisierung erfasst den Gesundheitsbereich

Die Medizinmesse Medica und die Zulieferermesse Compamed zogen auch dieses Jahr mehr als 5.000 Aussteller (Compamed 774) und Fachbesucher aus 68 Nationen nach Düsseldorf. lesen

Elektronische Geräte auf DNA-Basis

Miniaturisierung

Elektronische Geräte auf DNA-Basis

Bis auf 14 Nanometer hat die Industrie die zentralen Elemente ihrer Computerchips in den letzten 60 Jahren schrumpfen lassen. Doch die konventionellen Methoden stoßen an physikalische Grenzen. Komplexe Bauteile aus Molekülen und Atomen, die sich selbst organisieren, könnten eine Alternative bieten. lesen

Übergangsfrist stellt die Medizinprodukteindustrie vor große Herausforderungen

Neue EU-Medizinprodukte-Verordnung

Übergangsfrist stellt die Medizinprodukteindustrie vor große Herausforderungen

Im Rahmen der Übergangsfrist von drei Jahren für die neue EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR) sind viele veränderte und neue Anforderungen für das Inverkehrbringen von Medizinprodukten in der EU zu erfüllen. Darauf haben die deutschen Fachverbände der Medizinprodukteindustrie auf einer gemeinsamen Informationsveranstaltung am 25. Oktober in Berlin hingewiesen. lesen

Therapie mittels virtuell simulierten Ängsten

Virtual Reality

Therapie mittels virtuell simulierten Ängsten

Eine flächendeckende Therapie von Menschen mit Angststörungen ist in Deutschland derzeit nicht möglich. Abhilfe soll das Virtual-Reality-Projekt „EVElyn“ schaffen. lesen

Von feinfühligen Robotern bis Wearables

Medica 2016

Von feinfühligen Robotern bis Wearables

Wearables und Smartphones mit Health-Apps sind momentan das Thema in der Medizintechnik. Was die digitale Zukunft im Gesundheitsbereich an Produkten bereithält, zeigen die über 5.000 Aussteller der Medica 2016. Polit- und Sportprominenz ist in diesem Jahr auch wieder mit dabei. lesen

Roboter hilft beim Positionieren von Interventionsnadeln

Mehr Präzision, weniger Strahlen

Roboter hilft beim Positionieren von Interventionsnadeln

Um eine Interventionsnadel, beispielsweise für eine Biopsie, optimal zu positionieren, braucht ein Arzt rund 30 Minuten. Mit Roboter-Unterstützung könnte dies künftig in fünf Minuten passieren. lesen