Übertragung von Bewegungssignalen an die Muskulatur

Forschung

Übertragung von Bewegungssignalen an die Muskulatur

Ein Team von Wissenschaftlern der Westsächsischen Hochschule Zwickau, des Fraunhofer IWU und der Uniklinik Leipzig sucht nach Wegen, um die Folgen von Querschnittlähmungen zu mindern. lesen

Siemens weitet SPECT-Quantifizierung aus

Molekulare Bildgebung

Siemens weitet SPECT-Quantifizierung aus

Die erweiterte xSPECT-Quant-Technologie von Siemens Healthineers soll erstmals eine standardisierte Quantifizierung von drei zusätzlichen Isotopen ermöglichen. lesen

Stammzellen aus der Fabrik

Nerven- und Herzmuskelzellen für Medikamenten-Tests

Stammzellen aus der Fabrik

In dem Projekt „StemCellFactory“ entwickelten Forscher eine Anlage, mit der sich Stammzellen automatisiert herstellen, vermehren und differenzieren lassen. Ziel ist es, Nerven- und Herzmuskelzellen für Medikamenten-Tests zu gewinnen. lesen

Computersimulation erspart Kindern Herzeingriffe

IT im Kampf gegen Aortenisthmusstenose

Computersimulation erspart Kindern Herzeingriffe

Kinder mit angeborenen Herzfehlern müssen oft eine lange Reihe von belastenden Unter­suchungen und Eingriffen über sich ergehen lassen. Im EU-Projekt CARDIOPROOF haben Fraunhofer-Forscher eine Software entwickelt, mit denen sich bestimmte Interventionen im Vorfeld simulieren lassen. Erste Erfahrungen zeigen, dass man so künftig auf manchen Eingriff verzichten könnte. lesen

Das Smartphone als medizinisches Labor?

Analysetool „to go“

Das Smartphone als medizinisches Labor?

Ein medizinisches Labor, das nicht viel größer als eine Spielkarte ist – Wissenschaftler des Hannoverschen Zentrums für Optische Technologien (HOT) und des Instituts für Technische Chemie (TCI) der Leibniz Universität Hannover haben ein solches Analysetool „to go“ entwickelt. Ein leicht modifiziertes Smartphone erlaubt das mobile Testen verschiedener Körperflüssigkeiten mittels eines optischen Messverfahrens. lesen

BMBF fördert chirurgisches Trainingssystem

OTH Regensburg bekommt 375.000 Euro

BMBF fördert chirurgisches Trainingssystem

„HaptiVisT“ ist ein haptisch-visuelles Trainingssystem für chirurgische Eingriffe an komplexen Knochenstrukturen unter Nutzung klinischer Volumendaten. Für ihr Teilprojekt erhält die OTH Regensburg vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) rund 375.000 Euro. lesen

Kabelführung in Praxis, Labor und Klinik

Hygienische Kabelmäntel

Kabelführung in Praxis, Labor und Klinik

Die Kabelführung im medizinischen Umfeld muss hinsichtlich Hygiene strenge Vorgaben erfüllen. Die dänische Marke Staywired wurde von Oeko-Tex entsprechend zertifiziert. lesen

Ökologischere Alternative zu toxischem Blei

Medizintechnik

Ökologischere Alternative zu toxischem Blei

„Triamet“ eine auf Wolfram basierende Legierung, bietet aufgrund der spezifisch hohen Dichte und des damit einhergehenden hohen Strahlenabsorptionsvermögens eine ökologischere Alternative zum toxischen Blei. Die Schwermetalllegierung wird in der Medizintechnik und Autoindustrie eingesetzt. lesen

Telemedizin stärker fördern

Bayerisches Gesundheitsministerium

Telemedizin stärker fördern

Die bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml möchte die Telemedizin stärken. Bayern sei hierbei „Vordenker und Wegbereiter“. lesen

Krankenkasse übernimmt Kosten für Spezial-Sensor für Zuckerkranke

DAK-Gesundheit / Abbott

Krankenkasse übernimmt Kosten für Spezial-Sensor für Zuckerkranke

Als erste Krankenkasse übernimmt die DAK-Gesundheit für Kinder ab vier Jahren und Jugendliche mit Typ-1-Diabetes die Kosten für einen neuen Hightech-Sensor. Auch Erwachsene mit intensiver Insulintherapie bekommen unter bestimmten Voraussetzungen das Angebot Free-Style Libre der Firma Abbott. lesen