Von VR bis Unicorns

GP Bullhounds zeigt die Top-Ten-Technologie-Trends 2016

| Autor: Heidemarie Schuster

2016 soll das Durchbruchsjahr der Virtual-Reality-Technologie sein.
2016 soll das Durchbruchsjahr der Virtual-Reality-Technologie sein. (Bild: www.pixabay.com)

In seiner jährlichen Trendstudie macht GP Bullhound die Technologie-Trends aus. Für das Jahr 2016 umfassen diese zahlreiche Sektoren, darunter Virtual Reality, Connected Devices, Drohnen und digitale Medien.

Laut der Trendstudie 2016 von GP Bullhounds, eine internationale Tech-Investmentbank und M&A-Beratungsfirma, werden Virtual-Reality-Technologien in diesem Jahr endgültig den Durchbruch schaffen. Darüber hinaus identifizierte das Unternehmen besondere Wachstumspotenziale im Bereich der Connected Devices.

„Technologie entwickelt sich rapide und auch 2016 wird es wieder einige Sektoren geben, die wachsen und wieder andere, die schrumpfen werden“, erklärt Alec Dafferner, Partner bei GP Bullhound und Leiter des Büros in San Francisco.

Dafferner weiter: „Bereiche wie Virtual Reality, Connected Devices und Enterprise Mobility werden von immer beachtlicheren Produktneuheiten beeinflusst und erfreuen sich zusehends größerer Beliebtheit. Allerdings steigt der Druck zunehmend auf Entwickler von Drohnen, Unternehmen der Cyber-Sicherheit und auch auf Tech-Unicorns – sie müssen in diesem Jahr beweisen, ob der Hype um sie wirklich gerechtfertigt ist.”

Die Top Ten der Technologie-Trends 2016 finden Sie in der Bildergalerie.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43816833 / Standards & Technologie)