Fallstudie: CIGNA

Gesundheitsdienstleister aktualisiert Datensicherheitslösung

Bereitgestellt von: Symantec (Deutschland) GmbH / Symantec Deutschland GmbH

CIGNA verwaltet die persönlichen Daten von 47 Mio. Menschen. Das Sicherheitsupdate 2008 offenbarte auch einige potenzielle Probleme, die sonst gar nicht entdeckt worden wären.

CIGNA ist eine der größten Organisationen für Gesundheitsdienstleistungen in den USA und stellt Arbeitgebern Leistungen und Fachwissen zur Förderung der Gesundheit ihrer Arbeitnehmer zur Verfügung. Dabei kümmert sich CIGNA nicht nur um das Wohlergehen seiner Kunden, sondern auch um deren persönliche Daten. Um diese Informationen so effektiv wie möglich zu schützen, führte CIGNA vor kurzem die Vontu Data Loss Prevention (DLP)-Lösung von Symantec ein. CIGNA nutzt die Vontu-Lösung, um die Übertragung vertraulicher Daten zu überwachen. Außerdem werden mit der Vontu-Lösung Mechanismen zum Schutz vor Datenverlust automatisch erzwungen.

CIGNA erfüllt den Bedarf von Millionen von Kunden in einer stark regulierten Branche. Dabei gehen die 25.000 Mitarbeiter des Unternehmens mit enormen Mengen von geschützten medizinischen Daten, Sozialversicherungsnummern und Kreditkartennummern um. Um die Sicherheit der Daten ihrer Kunden zu erhöhen – und Kunden die Gewissheit zu geben, dass sie ihre Daten vertrauensvoll weitergeben können –, entschied sich CIGNA, seine Sicherheitsstrategien zu verstärken.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 04.02.09 | Symantec (Deutschland) GmbH / Symantec Deutschland GmbH

Anbieter des Whitepaper

Symantec (Deutschland) GmbH

Konrad-Zuse-Platz 2 -5
81829 München
Deutschland