Thema: StGB NRW: Die Karte ist für Kommunen nicht attraktiv

erstellt am: 29.01.2016 12:40

Antworten: 1

Diskussion zum Artikel


Trouble um Gesundheitskarte für Asylbewerber
StGB NRW: Die Karte ist für Kommunen nicht attraktiv


Auf wenig Gegenliebe stößt die elektronische Gesundheitskarte für Asylbewerber – die bisher in den Ländern Schleswig-Holstein, Bremen, Hamburg Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen eingesetzt wird – bei den Mitgliedern des Städte- und Gemeindebundes NRW (StGB NRW). Eine Mitgleiderumfrage habe ergeben, dass die Karte von den Kommunen nicht akzeptiert werde.

zum Artikel

Antworten

woksoll





dabei seit: 14.03.2012

Beiträge: 242

Kommentar zu: StGB NRW: Die Karte ist für Kommunen nicht attraktiv
29.01.2016 12:40

Ein zynisches, gegen Menschen gerichtetes Verfahren. Kranke sollen erst zur Behörde statt zum Arzt, weil die Behörden sich mit den Krankenkassen nicht auf ordentliche Verwaltungsverfahren einigen können. Diese menschenverachtende Haltung ist die Basis, warum das Sterben eines kranken Flüchtlings vor dem Lageso in Berlin so glaubwürdig war: die Bürger trauen der Verwaltung eine Verschleppung der Behandlung von Kranken, wie hier vom DStGB begrüßt, tatsächlich zu. Das ist ein Angriff auf das Ansehen der öffentlichen Verwaltung.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 




Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Antwort abschicken