Thema: Bundesdatenschutzbeauftragte will eigene Impulse setzen

erstellt am: 19.01.2016 09:49

Antworten: 1

Diskussion zum Artikel


Änderung des Bundesdatenschutzgesetzes
Bundesdatenschutzbeauftragte will eigene Impulse setzen


Ebenfalls am 1. Januar trat das Zweite Gesetz zur Änderung des Bundesdatenschutzgesetzes in Kraft. Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) wurde durch die Änderung zu einer eigenständigen obersten Bundesbehörde aufgewertet.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Bundesdatenschutzbeauftragte will eigene Impulse setzen
19.01.2016 09:49

...zur eigenständigen obersten Bundesbehörde aufgewertet.
Tatsächlich? Das wäre ja prima, und man könnte auf diverse Landesbeauftragte mit eigenwilligen Auslegungspraktiken gut verzichten!
Fraglich ist nur, ob die Frau BfDI nun mehr Mut und Energie aufbringen wird können als ihr Amtsvorgänger, der ziemlich vielen Datenschutz-Schwachstellen zugeschaut hat. Von US-Spitzelaktionen bis hin zum barrierefrei zugänglichen Internet-Pranger der Justiz.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 




Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Antwort abschicken