Netzwerk-Sicherheit

Einhaltung des Payment Card Industry-Standards

Bereitgestellt von: Infinigate Deutschland GmbH / Angelo Comazzetto

IT-Manager müssen ihr Netzwerk bis zum Stichtag auf PCI-konformes Niveau gebracht haben, um Konsequenzen zu vermeiden.

Die neue Fassung der Richtlinien und Anforderungen für den Kreditkartenzahlungsverkehr trat am 30. Juni 2007 in Kraft. Demnach müssen Unternehmen, die Kreditkartentransaktionen abwickeln, den PCI-Standard nun einhalten. Bei Verstoß gegen diesen Sicherheitsstandard können hohe Strafen verhängt, Einschränkungen ausgesprochen oder letztlich einem Unternehmen das Akzeptieren von Kreditkarten untersagt werden.

Astaro empfiehlt eine Komplettlösung für das Unified Threat Management. Einer der Vorteile dieser Lösung besteht darin, dass sich alle Bereiche dieses Produkts über eine eigene Web-Admin-Schnittstelle verwalten lassen. Dadurch entfällt das mühsame Erlernen von Befehlszeilensyntax oder einer komplizierten GUI.

Weitere Informationen zum Unified Threat Management erhalten Sie in diesem Whitepaper. Unter anderem wird auf folgende Aspekte eingegangen:

  • Aufbau und Pflege eines sicheren Netzwerks
  • Schutz der Daten von Karteninhabern
  • Implementierung eines Programms zum Schutz vor bzw. zur Handhabung von Gefahren und Angriffen
  • Umsetzung von Maßnahmen zur strikten Zugriffssteuerung
  • Einführung und Einhaltung von Richtlinien für die Informationssicherheit

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 22.09.08 | Infinigate Deutschland GmbH / Angelo Comazzetto

Anbieter des Whitepaper

Infinigate Deutschland GmbH

Grünwalder Weg 34
82041 Oberhaching
Deutschland