WLAN

Drahtloser Netzwerkzugang und 802.1X-Sicherheit

Bereitgestellt von: Fluke Deutschland / Fluke Networks

Lernen Sie die Abläufe bei der Anmeldung von WLAN-Clients und die Authentifizierungs-Verfahren 802.1X und EAP kennen.

Die Offenheit drahtloser Netzwerke bringt Unsicherheiten für Netzwerkverwalter und Nutzer mit sich. Als Netzwerkverwalter wollen Sie den Zugang auf autorisierte Nutzer beschränken. Der Nutzer muss die Gewissheit haben, dass er auf das richtige Netzwerk zugreift, und nicht auf das gefälschte WLAN eines Hackers, der Daten abfangen will.

Wenn Sie die Abläufe bei der Assoziierung, Authentifizierung und IP-Adressauflösung verstehen, erleichtert das Ihre Fehlerdiagnose bei Problemen mit der Client-Anmeldung. Es stehen Tools zur Netzwerkanalyse zur Verfügung, die den gesamten Anmeldevorgang eines Clients am Netzwerk überwachen und protokollieren.

Falls ein legitimer Nutzer mit seinem Notebook keinen Zugang zum Netzwerk bekommt, können Sie einen Netzwerk-Analyzer mit Ihrem Netzwerk verbinden und den gesamten Ablauf bei der Anmeldung beobachten. So lässt sich der Punkt eingrenzen, an dem der Vorgang scheitert. Nachdem Sie das Problem eingegrenzt haben, wissen Sie, wo der Fehler liegt und wie Sie ihn beheben können.

Dieses Whitepaper erläutert Ihnen dazu die Authentifizierungsverfahren 802.1X und EAP sowie den typischen Ablauf bei der Anmeldung von WLAN-Clients.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 22.09.08 | Fluke Deutschland / Fluke Networks

Anbieter des Whitepaper

Fluke Deutschland

In den Engematten 14
79286 Glottertal
Deutschland