Verkabelung / Normen

Der neue LAN-Standard 10GBase-T IEEE 802.3an

Bereitgestellt von: Dätwyler Cables GmbH / Dätwyler Kabel + Systene GmbH

Aus den genormten Systemanforderungen für 10GBase-T können nun die Verkabelungs-Anforderungen abgeleitet werden.

Es war von Anfang an klar, dass der Standard IEEE 802.3an nur Erfolg haben wird, wenn die Übertragung über einen Großteil bereits bestehender Verkabelungen funktionieren wird. Daran sind alle beteiligten Geräte-, Komponenten- und Software-Hersteller interessiert.

Möglichst viele bereits installierte Verkabelungen sollen genutzt werden können bzw. soll bis zur Entwicklungen verbesserter Komponenten kein Ausbaustillstand eintreten. Deshalb nahmen die Normungsgremien TIA/EIA und ISO/IEC erstmalig eine Einteilung vor: in bestehende und neue Verkabelungen.

Dieses Whitepaper bietet dazu vertieftes Wissen im Detail:

  • LAN für 10 Gigabit Ethernet über Kupferkabel Twisted Pair
  • Datenstrom wird auf alle 4 Paare aufgeteilt
  • Codierung mit DSQ-Double Square
  • Pulsamplituden-Modulation PAM16 mit 16 Stufen
  • Schwerpunktfrequenz liegt bei 417 MHz
  • Erforderliche Bandbreite 500 MHz
  • sehr kleine und dadurch störempfindliche Nutzsignale
  • besonders die UTP-Verkabelungen sind betroffen
  • Einführung der Alien NEXT Parameter

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 22.09.08 | Dätwyler Cables GmbH / Dätwyler Kabel + Systene GmbH

Anbieter des Whitepaper

Dätwyler Cables GmbH

Lilienthalstr. 17
85399 Hallbergmoos
Deutschland