Best Practices

Datenverlust auf Endpunktgeräten verhindern

Bereitgestellt von: Symantec (Deutschland) GmbH / Symantec Deutschland GmbH

DLP-Tools für Endpunktgeräte sind ein leistungsstarkes Instrument, um das Risiko von Datenverlusten zu minimieren und mobile Mitarbeiter optimal zu unterstützen, besonders in einer DLP-Komplettlösung.

Das moderne Unternehmen sieht sich im Bereich Informationsschutz Herausforderungen gegenüber, die in den Tagen der Vorherrschaft von Mainframes kaum vorstellbar waren. Ein durchschnittlicher Laptop kann Datenmengen bis zu einem halben Terabyte speichern, USB-Speichergeräte, die kaum größer sind als ein Schlüsselanhänger, sogar ganze Kundendatenbanken. Anwender nutzen Verbindungen zu beliebigen Netzwerken innerhalb der Wireless-Reichweite ihres Laptops, wobei sie hoch vertrauliche Daten über eine bunte Mischung aus privaten und öffentlichen Services per E-Mail und anderweitig austauschen. Das Einrichten von Sperren ist heute keine Option mehr. Technologien müssen implementiert werden, die Informationen schützen und dennoch den Benutzern maximalen Freiraum für ihre Arbeit geben. Anstatt Aktivitäten auf breiter Front zu blockieren, sollen nur die Aktionen blockiert werden, durch die Schaden verursacht werden kann. Die entsprechenden Mechanismen zum Schutz von Informationen müssen also mobil und anpassungsfähig sein und dürfen nur minimal in die Arbeitsabläufe eingreifen.Eine der vielversprechendsten Technologien zur Eindämmung dieses Risikos ist die so genannte Data Loss Prevention (DLP). DLP-Tools sind inzwischen so weit ausgereift, dass sie im Netzwerk, auf Speichersystemen und auf Endpunktgeräten funktionieren. Endpunkt-DLP eignet sich besonders gut zur Unterstützung der modernen Mitarbeiterstruktur: Sie ermöglicht es uns, unsere Informationen inhaltsbezogen zu schützen, ohne die Verwendung der erforderlichen Tools und Services durch die Benutzer zu unterbinden, von mobilen Speichersystemen bis hin zu Onlineservices.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 06.07.09 | Symantec (Deutschland) GmbH / Symantec Deutschland GmbH

Anbieter des Whitepaper

Symantec (Deutschland) GmbH

Konrad-Zuse-Platz 2 -5
81829 München
Deutschland