Mehr aktuelle Nachrichten und Fachbeiträge

Schleswig-Holstein erweitert elektronischen Rechtsverkehr

Elektronische Einreichung von Schriftsätzen möglich

Schleswig-Holstein erweitert elektronischen Rechtsverkehr

Bereits 2009 war der elektronische Rechtsverkehr in der schleswig-holsteinischen Arbeitsgerichtsbarkeit eröffnet worden. Seit Anfang Februar hat das Bundesland diese Möglichkeit auch auf das Verwaltungsgericht, das Oberlandesgericht und das Finanzgericht ausgedehnt. lesen...

Berliner schreiben an eigenem eGovernment-Gesetz

Berlin vor Neuauflage seiner eGovernment-Strategie

Berliner schreiben an eigenem eGovernment-Gesetz

Der Berliner Senat hat die Vorlage von Innen- und Sportsenator Frank Henkel für eine eGovernment-Strategie (BEGS) zur Kenntnis genommen, die die Weiterentwicklung elektronischer Behördengänge und den Einsatz moderner Informationstechnik in der Berliner Verwaltung für die Jahre 2015 bis 2017 festlegt. lesen...

„Kooperationen im IT-Bereich zu forcieren ist Verfassungsauftrag“

Sachsens neuer CIO im Interview

„Kooperationen im IT-Bereich zu forcieren ist Verfassungsauftrag“

Seit Kurzem ist Staatssekretär im Sächsischen Innenministerium, Dr. Michael Wilhelm, Beauftragter für Informationstechnologie des Freistaates Sachsen und damit auch neuer Landes-CIO. Wird es dem Nachfolger von Wilfried Bernhardt gelingen, eigene Akzente in den Bereichen Verwaltungs­modernisierung und eGovernment zu setzen? lesen...

Bürgerterminal im Live-Test

Services für den neuen Personalausweis testen

Bürgerterminal im Live-Test

Das Landratsamt Ostallgäu möchte seinen Bürgern die Online-Ausweisfunktion des neuen Personalausweises schmackhaft machen. Bis Ende Februar können Bürger entsprechende Internet-Behördenservices vor Ort ausprobieren – am sicheren PC und unter fachkundiger Anleitung. lesen...

Durchgängige Datenverarbeitung von Geo-Daten im Main-Tauber-Kreis

Vom Tablet ins Bürger-GIS

Durchgängige Datenverarbeitung von Geo-Daten im Main-Tauber-Kreis

Im Main-Tauber-Kreis können Daten direkt im Feld mobil erfasst, auf dem Desktop weiter­verarbeitet und dann in einem Bürger-GIS der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden. Möglich macht diesen durchgängigen Verarbeitungsprozess die Cadenza-Produktfamilie, die in einem System verschiedene Zugangsmöglichkeiten zu Geodaten bietet. lesen...

Online-Verwaltung von Fundsachen

Suchanfragen zeit- und kosteneffizient bearbeiten

Online-Verwaltung von Fundsachen

Das klassische Fundbüro war gestern. Jedenfalls nach Auffassung der Neosulting GmbH. Eine Online-Abwicklung von Verlustgütern und Fundanfragen soll den Behörden künftig eine zeit- und kostensparende Alternative bieten. lesen...

Großauftrag aus Baden-Württemberg geht nach Erfurt

PDV-Systeme erhält Zuschlag

Großauftrag aus Baden-Württemberg geht nach Erfurt

Die PDV-Systeme GmbH freut sich über einen Großauftrag. Für das Justizministerium Baden-Württemberg wird der Mittelständler die Software zu elektronischer Akte und elektronischem Rechtsverkehr liefern. Den Zuschlag erhielt man im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung. lesen...

Hochschulreife Leistung

Spamfilter an der FH Kaiserslautern

Hochschulreife Leistung

Die Erkennungsrate ist nur eines von vielen Kriterien, die über die Qualität einer Anti-Spam-Lösung entscheiden. Ähnlich schwer wiegen je nach Szenario die Zahl der False Positives, der Preis oder, wie bei der Fachhochschule Kaiserslautern, die Integrationsoptionen der Lösung. lesen...

Cloud-Marktplätzen gehört die Zukunft

Nachbericht vom Cloud Ecosystem Winter Summit 2015 in Berlin

Cloud-Marktplätzen gehört die Zukunft

Auf dem diesjährigen Winter Summit des Cloud Ecosystem in der Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom in Berlin kamen über 200 Vertreter aus der Cloud-Industrie zusammen, um sich über neue Konzepte und Strategien im Cloud-Business auszutauschen. Fünf Cloud-Anbieter durften sich über die Siegel „Trust in Cloud“ und „German Cloud“ freuen. lesen...

Bundesregierung muss auf No-Spy-Abkommen beharren

Konsequenzen aus Geheimdienst-Malware „Regin“

Bundesregierung muss auf No-Spy-Abkommen beharren

Nachdem es inzwischen sicher scheint, dass die Schadsoftware „Regin“ aus dem Hause NSA stammt, werden immer mehr Stimmen in der Bundesrepublik laut, die von der Bundesregierung ein konsequenteres Vorgehen gegenüber der US-Regierung in Sachen Spionage verlangen. lesen...