Mehr aktuelle Nachrichten und Fachbeiträge

Das Amt macht mobil

Cloud-Technologie: Chance für mobiles Arbeiten

Das Amt macht mobil

Schlankere Abläufe und erhöhte Wirtschaftlichkeit – mit diesen Zielen im Blick soll in vielen Unternehmen die IT auf mehr Effizienz getrimmt und entsprechend neu ausgerichtet werden. Aber auch der öffentliche Sektor steht vor ähnlichen Herausforderungen. lesen...

Was erwarten Bürger von eGovernment?

Perspektiven des kommunalen eGovernments

Was erwarten Bürger von eGovernment?

Ein altes Thema neu interpretiert: Welche Verwaltungsleistungen erwarten Bürger im Internet von der Verwaltung? Wo sind die Potenziale für den Ausbau der Online-Angebote? Zur Beantwortung dieser Fragen hat das Bundesland Rheinland-Pfalz nun eine interessante Studie vorgelegt. lesen...

Schweizer Bundesrat beschließt Finanzierungsanteil für eGovernment

Einigung unter Vorbehalt

Schweizer Bundesrat beschließt Finanzierungsanteil für eGovernment

Der Schweizer Bundesrat hat die finanziellen und personellen Ressourcen freigegeben, die der Bund ab 2016 für die nationale eGovernment-Zusammenarbeit einsetzen wird. Zudem hat der Bundesrat die im Entwurf vorliegenden überarbeiteten Grundlagen für die eGovernment-Zusammenarbeit ab 2016 zur Kenntnis genommen. lesen...

IT-Planungsrat empfiehlt ISIS12 für kommunale IT-Sicherheit

Sicheres eGovernment

IT-Planungsrat empfiehlt ISIS12 für kommunale IT-Sicherheit

Die komplexen Sicherheitsrichtlinien des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnologie (BSI) und vergleichbare ISO-Vorgaben sind für Kommunen oft eine harte Nuss. Mit ISIS12 empfiehlt der IT-Planungsrat nun eine Vorgehensweise, die auf die Anfordrungen kleinerer Öffentlicher Verwaltungen zu geschnitten ist. lesen...

Landeshauptstadt bewirbt sich um „Smart-City-Leuchtturmprojekt“

München kommt auf den Smart-City-Geschmack

Landeshauptstadt bewirbt sich um „Smart-City-Leuchtturmprojekt“

Das Beispiel Wien macht offenbar Schule. Der Münchner Stadtrat hat in seiner Vollversammlung den Startschuss für die Bewerbung um ein von der EU gefördertes „Smart City Leuchtturmprojekt“ gegeben. Der Antrag wird Anfang Mai von den Städten München, Lyon und Wien gestellt. lesen...

Bundeswirtschaftsministerium fördert Big- und Smart-Data-Projekte

Innovationen für eGovernment und eHealth

Bundeswirtschaftsministerium fördert Big- und Smart-Data-Projekte

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert im Rahmen seines Technologieprogramm „Smart Data – Innovationen aus Daten“ 13 ausgewählte „Leuchtturmprojekte“, die sich mit der Entwicklung innovativer Dienste und Dienstleistungen befassen. lesen...

BMI unterstützt Bundesbehörden bei eID-Projekten

Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 18 Mai

BMI unterstützt Bundesbehörden bei eID-Projekten

Das Bundesinnenministerium unterstützt Bundesbehörden bei der Integration der eID-Funktion im Rahmen und mit Mitteln des Programms Digitale Verwaltung 2020. Die Unterstützung erfolgt durch erfahrene Fachleute, die erfolgreich Bundes,- Länder- und Kommunalbehörden bei eID-Integrationsprojekten begleitet haben. lesen...

Der Weg zur agilen Behörde ist noch weit und beschwerlich

Bearingpoint-Studie

Der Weg zur agilen Behörde ist noch weit und beschwerlich

Die deutschen Verwaltungen tun sich schwer mit der agilen Behörde. So jedenfalls das Ergebnis einer Studie der Management- und Technologieberatung Bearingpoint, für die rund 70 Institutionen der Öffentlichen Verwaltung in Deutschland befragt wurden. Demnach äußert nur ein kleiner Teil der Befragten agile Ansätze in der Verwaltung bereits zu registrieren. lesen...

Big Data Healthcare und der Einfluss auf Geschäftsmodelle

Nutzung von Datenmanagement in der Medizin

Big Data Healthcare und der Einfluss auf Geschäftsmodelle

Täglich erscheinen weltweit 28.000 wissenschaftliche Publikationen. Erstmals in der Menschheitsgeschichte stehen für eine Analyse dieser Erkenntnisse und die Aufbereitung privater Daten geeignete Rechnerkapazitäten zur Verfügung. Somit ist Data Driven Healthcare technische Innovation und moralische Verpflichtung gegenüber Patienten gleichermaßen. lesen...

Profi AG kümmert sich zentral um den Public Sector

Neuer Geschäftsbereich gegründet

Profi AG kümmert sich zentral um den Public Sector

Die Profi Engineering Systems AG will ihre Kunden aus der Öffentlichen Verwaltung nun effizienter betreuen. Ab 1. Mai 2015 soll der neue Geschäftsbereich „Öffentlicher Dienst“ entsprechende Projekte zentral und damit effizienter abwickeln. Die Leitung übernimmt ein ehemaliger IBM-Mann. lesen...