Netzwerk-Sicherheit

Biometrische Authentifikation für Citrix-Terminalserver

Bereitgestellt von: ISM GmbH / iSM - Institut für System-Management GmbH

Wie Sie den Benutzer-Zugang zu Ihren Terminal-Betrieb sicher gestalten und den Missbrauch von Passwörtern umgehen.

Die Windows-Anmeldung für Benutzer stellt die erste Stufe dar, welche die Sicherheit von Unternehmen auf Desktopebene gewährleisten soll. Ein strenges Passwort-Management, bei dem der Benutzer im festen Turnus ein neues Passwort anlegen muss, führt dazu, dass die Benutzer ihre Passwörter an „geheimen“ Plätzen notieren. Ein Missbrauch ist daher auch mit einem vernünftigen Passwort-Management nicht auszuschließen.

Biometrische Merkmale machen unabhängig von Logindaten und werden aus diesem Grund im Desktopbereich vielfach eingesetzt. Im Terminalumfeld stößt diese Strategie jedoch an ihre Grenzen, z. B. beim Betrieb von Citrix-Terminalservern.

iSM hat eine biometrische Authentifikation entwickelt, die sowohl für Microsoft- als auch für Citrix-Terminalserver funktioniert, da sie unabhängig vom verwendeten Terminal-Protokoll ist. Weil es keinen Eingriff in die zu sichernden Anwendungen gibt, kann praktisch jede
beliebige Applikation mit einer Fingerprint-Abfrage gesichert werden.

Wie das genau funktioniert, lesen Sie in diesem Whitepaper.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 22.09.08 | ISM GmbH / iSM - Institut für System-Management GmbH

Anbieter des Whitepaper

ISM GmbH

Oldendorfer Str. 12
18147 Rostock
Deutschland